1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haan: AGNU freut sich über Falter-Vielfalt

Haan : AGNU freut sich über Falter-Vielfalt

Die Arbeitsmeinschaft Natur und Umwelt (AGNU) Haan hat mit ihrem Naturwiesenprojekt am Technologiepark Erfolg. 20 Tagfalterarten sind 2019 auf der Pachtfläche entdeckt worden –   „für die Region ein sehr guter Wert“, merkt Insekten-Spezialist Armin Dahl an.

Unter den mehr als 500 dokumentierten  Beobachtungen waren allein 17 vom Schwalbenschwanz Papilio machaon. „Die ,beste’ Art war jedoch der Kleine Perlmutterfalter Issoria lathonia, dessen Raupe an Acker-Veilchen lebt, das in unserer Fläche reichlich vorkommt.“ Das erste eigene AGNU-Heu ist mittlerweile verkauft und abgeholt worden. Die Naturschützer danken allen, die bei der Entwicklung und Pflege in Kriekhausen mitgeholfen haben! Die zweite, 2019 frisch eingesäte Hälfte der Fläche  habe sich ganz ordentlich entwickelt, 2020 steht uns in Kriekhausen dann mehr als die doppelte Wiesenfläche zur Verfügung“, bilanziert Dahl.