1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Wevelinghovener Markt für Kirmesaufbau gesperrt

Grevenbroich : Wevelinghovener Markt für Kirmesaufbau gesperrt

In der Gartenstadt wissen sie: Wenn der Markt im Sommer als Parkplatz nicht mehr zur Verfügung steht, dann eilen die Wevelinghovener mit Siebenmeilenstiefeln auf ihr Schützen- und Heimatfest zu. Jetzt ist es wieder soweit: Gefeiert wird vom 17. bis 20. August, zum Parken gesperrt ist der Platz ab sofort bis 21. August. Die Zufahrt von der Poststraße und Oststraße zum Marktplatz ist daher nur für die Anwohner, für den Anlieferverkehr der Geschäfte sowie für Schausteller möglich.

Die Vorboten des Festes sind auch mit Blick auf den Kirmesaufbau sichtbar. Nikolai Dohlen, Schriftführer des Bürgerschützenvereins (BSV) Wevelinghoven, freut sich bereits. "Der Marktplatz wird in diesem Jahr wieder von zahlreichen Attraktionen in Szene gesetzt." Höhepunkt ist das Großfahrgeschäft "Die Krake" mit fünf Armen und 20 herumwirbelnden Gondeln – rund 23 Meter breit ist das Fahrgeschäft und 60 Tonnen schwer. Außerdem wird ein großer Autoscooter mit zahlreichen LED-Lichtern und einer modernen Dolby-Surround-Technik für das richtige "Disco-Feeling" sorgen. Der Schlager-Express, eine moderne Raupe mit einem Durchmesser von 19 Metern, rundet die Attraktionen ab. Neben Ständen und Imbisswagen wird ein abwechslungsreiches Programm auch für die kleinen Besucher geboten – mit dem Kinder-Scooter und der "Fantastischen Reise", einem zweistöckigen Karussell.

Ausweich-Parkplätze stehen in den umliegenden Straßen zur Verfügung. Allerdings sollten Autofahrer vor allem während der Kirmestage auf die Beschilderung zu den Paraden achten.

(abu)