1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich/Neuss: Fahrt unter Alkoholeinfluss endet in der Leitplanke

Grevenbroich/Neuss : Fahrt unter Alkoholeinfluss endet in der Leitplanke

Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer verletzte such am Samstagabend schwer, als er mit seinem Auto in die Leitplanke an der L361 prallte. Zuvor hatte der alkoholisierte Fahrer mehrere Wagen verbotswidrig überholt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 19 Uhr. Der 23- jährige Astrafahrer übersah offensichtlich das Ausbauende der L361 in Höhe Grevenbroich-Kapellen. Nach Zeugenaussagen überholte der junge Neusser mit extrem überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Korschenbroich kommend mehrere Pkw verbotswidrig. Obwohl Verkehrszeichen zeitig auf die Linkskurve hinweisen und eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h zulassen, fuhr der angetrunkene Neusser mit unvermindertem Tempo geradeaus in die Leitplanke. Die wurde durch den Aufprall komplett aus ihren Verankerungen gerissen.

Trotz einer Vollbremsung konnte ein hinter dem Unfallverursacher fahrender 47- jähriger Mercedes-Fahrer aus Wegberg nicht mehr verhindern, dass die zurückfedernde Leitplanke gegen die Front seines Pkw schlug. Seine 44-jährige Beifahrerin wurde dadurch leicht verletzt. Der Unfallverursacher musste schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Da die Polizeibeamten während der Unfallaufnahme Alkohol in der Atemluft feststellten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Er wird sich nun einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten und für längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

An beiden Pkw und der Leitplanke entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 12.000 Euro.

(ots/EW)