1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ein Tag für 200 junge Schützen

Grevenbroich : Ein Tag für 200 junge Schützen

Mehr als 200 Jugendliche aus acht Bruderschaften trafen sich am Wochenende in Neuenhausen.Beim Bezirksjungschützentag ermittelten sie ihre Regenten. Die NGZ stellt vier Akteure vor.

Nach einem spannenden Wettkampf standen die Thronfolger fest: Neuer Bezirksschülerprinz ist der Neurather Marius Wingrich (13), als neuer Bezirksprinz verließ Jan Terhardt (17) aus Hemmerden den Schießstand. Bei den Gruppenwertungen konnten – wie in jedem Jahr – die Neuenhausener Jungschützen überzeugen.

Früh aufstehen hieß es für die jüngsten Schützen des Bezirksverbands Grevenbroich. Um 10 Uhr begann der Tag mit einem Gottesdienst, danach startete ein Programm, das sich die Neuenhausener Sebastianer ausgedacht hatten. Kistenklettern und Bogenschießen standen ebenso hoch im Kurs wie Besuche in der Feuerwache.

"Wir sind zufrieden. Das Wetter hat mitgespielt, alles ist super verlaufen", resümierte Neuenhausens Brudermeister Stefan Janz. Und auch Bezirksjungschützenmeister Stefan Giesen freute sich: "Das war ein richtig gelungener Tag."

Für Marius Wingrich und Jan Therhardt geht der Wettkampf am 26. Juni in der Eifel weiter. Dort können sie den noch amtierenden Diözesanprinzen Christian Duven aus Neuenhausen ablösen und den Titel wieder in den Bezirksverband Grevenbroich holen.

(NGZ)