Eifel: Aktuelle News und Infos für den Urlaub in der Eifel

Eifel: Aktuelle News und Infos für den Urlaub in der Eifel

Foto: Shutterstock/Joppi

Eifel

Welche Städte liegen in der Eifel?

Mineralienbörse in der Erkelenzer Stadthalle
Mineralienbörse in der Erkelenzer Stadthalle

Am 3. MärzMineralienbörse in der Erkelenzer Stadthalle

Zum 49. Mal findet die Mineralien- und Fossilienmesse in Erkelenz in diesem Jahr statt. Dabei sind 35 Aussteller – und auch einige Attraktionen für Kinder.

Noch freie Plätze für Ferienfreizeiten
Noch freie Plätze für Ferienfreizeiten

Evangelische Kirchengemeinde LangenfeldNoch freie Plätze für Ferienfreizeiten

Auch in diesem Jahr gibt es viele Angebote der Evangelischen Jugend Langenfeld.

Warum die Stiftskirche in Kleve weiterhin umzäunt ist
Warum die Stiftskirche in Kleve weiterhin umzäunt ist

Sanierung geplantWarum die Stiftskirche in Kleve weiterhin umzäunt ist

Weil Kreuzblumen locker sind, wurden vor Monaten Zäune aufgestellt. Der Propst will nun ein Gesamtpaket schnüren, denn auch das Dach muss saniert werden. Doch die Planungen sind aufwendig.

15-Jähriger klaut Feuerwehr-Uniform, um Karneval zu feiern
15-Jähriger klaut Feuerwehr-Uniform, um Karneval zu feiern

Vorfall in Geilenkirchen15-Jähriger klaut Feuerwehr-Uniform, um Karneval zu feiern

Ohne Verkleidung im Straßenkarneval? Ein Jugendlicher hat sich in einer Feuerwache bedient und in fremder Uniform gefeiert. Er hatte sie bei der Rückkehr in sein Heim noch an - und fiel damit auf.

Gehölzarbeiten an Deichanlagen an der Rur
Gehölzarbeiten an Deichanlagen an der Rur

Im Stadtgebiet WassenbergGehölzarbeiten an Deichanlagen an der Rur

In einer gemeinsamen Erklärung kündigen die Stadt Wassenberg und der Wasserverband Eifel-Rur die Pläne an. Es geht um den Hochwasserschutz. Wann die Arbeiten beginnen.

Kranenburger Rat stimmt gegen Nationalpark Reichswald
Kranenburger Rat stimmt gegen Nationalpark Reichswald

Nach kontroverser DebatteKranenburger Rat stimmt gegen Nationalpark Reichswald

Der Rat der Gemeinde Kranenburg hat sich gegen die Bewerbung des Reichswalds als zweiter Nationalpark in Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. Am Ende war das Ergebnis deutlicher, als die Diskussion es zuvor vermuten ließ.

Bücherkiste präsentiert Krimilesung mit Carla Mori
Bücherkiste präsentiert Krimilesung mit Carla Mori

In der Burg WassenbergBücherkiste präsentiert Krimilesung mit Carla Mori

Die Autorin stellt am 25. Februar in Wassenberg ihren Thriller „Heavy – Tödliche Erden“ vor. Warum die Energiewende dabei eine Rolle spielt. Kostenlose Tickets sind online bereits erhältlich.

Grevenbroicherin schreibt familienfreundliche NRW-Reiseführer
Grevenbroicherin schreibt familienfreundliche NRW-Reiseführer

Ausflüge mit KindernGrevenbroicherin schreibt familienfreundliche NRW-Reiseführer

Serie · Von der tiefsten Eifel bis hin zum „Schmugglerpfad“ nach Straelen: Die Kapellener Autorin Andrea Teichmann, selbst Mutter von vier Kindern, hat drei NRW-Reiseführer speziell für Familien geschrieben. Sie hat Tipps für kostengünstige Ausflüge parat – auch für den Rhein-Kreis.

Anmelden für die Ferienfreizeit von St. Dionysius Kerken
Anmelden für die Ferienfreizeit von St. Dionysius Kerken

Ziel ist die NordeifelAnmelden für die Ferienfreizeit von St. Dionysius Kerken

Vom 13. bis 26. Juli soll es in die Eifel gehen. Bis Ende Januar soll das Team, das die Kinder und Jugendlichen begleitet, feststehen.

Nach dem Schnee fegt der Sturm über NRW
Nach dem Schnee fegt der Sturm über NRW

Hier wird es besonders windigNach dem Schnee fegt der Sturm über NRW

Zur Wochenmitte zeichnen sich für Nordrhein-Westfalen grau-bewölkter Himmel und teilweise heftiger Wind ab. Die Aussichten.

Schriftstellerin Elke Erb mit 85 Jahren gestorben
Schriftstellerin Elke Erb mit 85 Jahren gestorben

Büchner-PreisträgerinSchriftstellerin Elke Erb mit 85 Jahren gestorben

Die Lyrikerin Elke Erb ist im Alter von 85 Jahren in Berlin gestorben. 2020 war Erb mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt worden, der als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland gilt.

Das ist Nettetals ungewöhnlichste Ferienwohnung
Das ist Nettetals ungewöhnlichste Ferienwohnung

Alte Fabrik in KaldenkirchenDas ist Nettetals ungewöhnlichste Ferienwohnung

Im Kulturzentrum „Alte Fabrik“ von Nicole Terstappen gibt es sogar eine Wohnung für Gäste — ebenso ungewöhnlich eingerichtet wie das gesamte Haus. Wer dort schlafen kann.

„Outdoor“ und „Bushcraft“ – ist das in Rade möglich?
„Outdoor“ und „Bushcraft“ – ist das in Rade möglich?

Radevormwalder Ordnungsamt äußert sich„Outdoor“ und „Bushcraft“ – ist das in Rade möglich?

Formate wie „7 vs Wild“ haben das Interesse am authentischen Naturerlebnis wieder angefacht. Diesen Trend hat man auch beim Naturpark Bergisches Land im Blick. Erste Angebote für Wildnisfans sind angedacht. Bis dahin sollte Naturfans aber aufpassen, dass ihnen kein Bußgeld droht.

Sieben schöne Winterwanderrouten in NRW
Sieben schöne Winterwanderrouten in NRW

Raus in die NaturSieben schöne Winterwanderrouten in NRW

Die kalten Temperaturen haben NRW fest im Griff, doch ein Ausflug in die winterliche Landschaft lohnt sich dank des Sonnenscheins aktuell sehr. Wir stellen sieben schöne Routen für Winterwanderungen vor – für Anfänger, Schnee-Fans, Familien und Liebhaber toller Ausblicke.

CDU-Kreistagsfraktion einstimmig gegen Nationalpark Reichswald
CDU-Kreistagsfraktion einstimmig gegen Nationalpark Reichswald

Diskussion im Kreis KleveCDU-Kreistagsfraktion einstimmig gegen Nationalpark Reichswald

Die Fraktion habe einstimmig entschieden, sich nicht für eine Bewerbung auszusprechen, teilte sie am Donnerstag mit. Die finale Kreistagssitzung findet am 23. April statt.

Tief Gertrud bringt Schnee nach NRW
Tief Gertrud bringt Schnee nach NRW

WintereinbruchTief Gertrud bringt Schnee nach NRW

Wintereinbruch in NRW: Viele Städte und Orte sind verschneit. Trotz etlicher Unfälle bleibt das große Chaos aber aus. Auch am Donnerstag bleiben einige Schulen geschlossen. Wintersportler können sich aufs Wochenende freuen: In den Skigebieten wartet der perfekte Pulverschnee.

Viele Einschränkungen im NRW-Bahnverkehr
Viele Einschränkungen im NRW-Bahnverkehr

Wintereinbruch in DeutschlandViele Einschränkungen im NRW-Bahnverkehr

Update · Experten warnen auch für den Abend noch vor kräftigen Schneefällen und Glatteis. Dabei bremst der massive Wintereinbruch nicht nur den Flugverkehr, sondern auch Busse und Bahnen. Welche Linien in der Region betroffen sind.

Naturschützer fordern mehr Tempo für zweiten Nationalpark in NRW
Naturschützer fordern mehr Tempo für zweiten Nationalpark in NRW

Online-Petition gestartetNaturschützer fordern mehr Tempo für zweiten Nationalpark in NRW

Der Findungsprozess für einen zweiten Nationalpark in NRW war bereits im vergangenen September gestartet worden. Naturschützern geht das zu langsam – sie fordern schnelleres Handeln.

Wegen Schnee – Schulen verzichten auf Präsenzunterricht
Wegen Schnee – Schulen verzichten auf Präsenzunterricht

Winter in NRWWegen Schnee – Schulen verzichten auf Präsenzunterricht

Update · Es wird weiß in NRW: Für Mittwoch ist in südlichen Landesteilen starker Schneefall vorausgesagt. Aufgrund der damit verbundenen Gefahrenlage verzichten einige Schulen in NRW auf den Unterricht.

Unterricht im Kreis Mettmann findet am Mittwoch statt
Unterricht im Kreis Mettmann findet am Mittwoch statt

Trotz schneereicher VorhersageUnterricht im Kreis Mettmann findet am Mittwoch statt

Der Unterricht an den Schulen im Kreis Mettmann fällt an diesem Mittwoch, 17. Januar, trotz der Wettervorhersage nicht aus. Das erklärte die Bezirksregierung. Eltern könnten selbst entscheiden, ob der Schulweg sicher sei.

Etwas Sonne vor dem winterlichen Unwetter
Etwas Sonne vor dem winterlichen Unwetter

Wetter in NRWEtwas Sonne vor dem winterlichen Unwetter

Auch der Dienstag startet winterlich in NRW, es kann glatte Straßen und leichten Schneefall geben. Mittwoch erwarten die Meteorologen dann viel Schnee.

Umweltminister Krischer will neue „Nationalparkbehörde“ gründen
Umweltminister Krischer will neue „Nationalparkbehörde“ gründen

Kritik von SPD, Naturschutz, SteuerzahlerbundUmweltminister Krischer will neue „Nationalparkbehörde“ gründen

NRW soll eine eigene Nationalparkbehörde bekommen – offenbar unabhängig davon, ob es einen zweiten Nationalpark in NRW gibt oder nicht. Die Leitung würde so viel verdienen wie ein Bürgermeister.

Die Eifel ist der deutsche Teil eines Mittelgebirges in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der höchste Punkt des Mittelgebirges misst sich auf einer Höhe von knapp 750 m ü. NN. Dabei erstreckt sich die Eifel insgesamt über zwei Länder (Belgien und Deutschland) und zwei Bundesländer (Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz).

Die Eifel ist vor Allem für eines bekannt: Ihre ursprüngliche Natur. Diese bringt nicht nur eine unglaublich vielfältige Pflanzen- und Tierwelt mit sich, sondern auch eine historisch bedeutsame Entstehungsgeschichte. Die Eifel verdankt Ihrer einzigartigen Landschaftsbild nämlich einzig und allein dem Vulkanismus. Mit einer Fläche von 5300qm² ist die Eifel insgesamt mehr als doppelt so groß als das deutsche Bundesland Saarland.

Geschützt wird dieser Schatz an Naturhabgut durch den einzigen Nationalpark Deutschlands: Dem Nationalpark Eifel.

 Nationalpark Eifel

Der Nationalpark Eifel wurde 2004 gegründet und umfasst eine Fläche von 110 Quadratkilometern und gilt bis heute als „entwicklungsorientierter Nationalpark“. Solche Schutzgebiete haben 30 Jahre Zeit, mindestens drei Viertel ihrer Fläche für die eigene „naturbelassene“ Entfaltung zu kultivieren– nur dann können sie den internationalen Standards von Nationalparks entsprechen. Auf mehr als der Hälfte der Fläche wird jedoch das Motto des Nationalparks „Natur Natur sein lassen“ umgesetzt, was bedeutet, dass die Menschen die Natur unter ihre eigenen Gesetze stellen. Dadurch können sich Tausende gefährdeter Pflanzen- und Tierarten in besonderen und neu entstehenden Lebensräumen wieder ausbreiten. Im Nationalpark Eifel haben beispielsweise seltene Tierarten wie Schwarzstörche, Uhus und Wildkatzen wichtige Lebensräume gefunden. Die Natur zu schützen, einschließlich dieser Lebensräume und ihrer Bewohner – das ist die Hauptaufgabe des Nationalparks Eifel.

 Wie viele Vulkane gibt es in der Eifel?

Vulkane der Osteifel: Hier befinden sich in einem 35 x 25 Kilometer großen Areal ca. 100 Vulkane, die in einer tektonischen Einbruchszone liegen. Der bekannteste Vulkan ist der Laacher-See-Vulkan, an dessem Seeufer heute noch Kohlendioxid-Austritte zu beobachten sind.

Vulkane der Westeifel: Bei dem Vulkangebiet der Westeifel handelt es sich um eine 20 x 50 Kilometer messende Region, deren Zentrum die Stadt Daun bildet. Ca. 240 Vulkane und Maare liegen hier. Zu den bekanntesten Maaren der Region zählt das Gemündener-, das Weinfelder-, das Schalkenmehrener-, das Ulmener-, und das Pulver-Maar. Größtes Maar der Eifel ist das Meerfelder-Maar. Es misst 1480 x 1200 m.

Vulkanische Phänomene: Neben den mit Wasser gefüllten Maaren gibt es noch weitere vulkanische Besonderheiten in der Eifel. So gibt es zum Beispiel den Kaltwasser-Geysir "Wallender Born", der etwa alle 30 Minuten ausbricht. Außerdem kann man am Windsborn-Kratersee den einzigen Bergkratersee nördlich der Alpen besichtigen. In alten Steinbrüchen dürfen Lavaströme aus direkter Nähe angesehen werden.

Sind die Vulkane aktiv?

Die Vulkane in der Eifel sind noch aktiv. US-Forscher haben gemessen, dass sich die Erde in der Eifel hebt und auch von unten nach außen gedrückt wird. Der letzte Vulkan-Ausbruch in der Eifel liegt jedoch knapp 13 000 Jahre zurück.

Nichtsdestotrotz: Unter der Eifel hebt sich die Erde. Nur ganz wenig, um einen Millimeter pro Jahr - aber bereits seit längerem. Gleichzeitig bewegt sich die Erdoberfläche horizontal auseinander. Das haben US-Wissenschaftler erstmals belegt. In einer Studie werteten sie Messdaten von Tausenden von GPS-Antennen in Westeuropa über 20 Jahre aus - und stießen so auf neue Beweise für einen noch aktiven Vulkanismus in der Eifelregion.

Urlaub in der Eifel: Wo ist es am schönsten?

Die Eifel ist so vielschichtig wie kaum eine andere Region in Deutschland. Sie birgt für jeden etwas passendes: Ob Kulturliebhaber, Kulinariker, naturverbundener Genießer oder ambitionierter Erlebnisurlauber. Jede Vorliebe findet hier genau das richtige für die kleine Auszeit vom Alltag. Hier die beliebtesten Erlebnistipps im Überblick.

Lesen Sie auch: Eifel: Sehenswürdigkeiten für Kulturfreunde und Familie.

Wanderurlaub: Wer eine Wanderung plant, findet ebenfalls in der Eifel zahlreiche Möglichkeiten. So führt der Römerkanal-Wanderweg in der Nordeifel an einer im ersten Jahrhundert nach Christus von den Römern erbauten Eifelwasserleitung entlang. Ein schönes Ausflugsziel ist darüber hinaus das Hohe Venn. Der deutsch-belgische Naturpark lädt ein zum zum Wandern, Radfahren und Genießen der Natur. Ebenso wie der Nationalpark Eifel, in dem der Rursee auch sportlich Aktive anzieht. Kilometerlange Radwege führen am Wasser vorbei, auf dem sich Kanu-, Kajak-, Stand-Up-Board-Sportler tummeln. Für Wanderer ebenfalls interessant: der Eifelsteig, der über 313 Kilometer von Aachen durch die Eifel bis nach Trier führt.

Burgen: Nicht versäumen sollte man einen Ausflug zu einer der zahlreichen Burgen in der Eifel. So gilt die Burg Satzvey bei Mechernich als eine der schönsten Wasserburgen des Rheinlands. Neben den beeindruckenden Bauten locken Ritterspiele und Konzerte viele Gäste an. Nicht weit von der Mosel entfernt erhebt sich auf einem Felsen gelegen majestätisch die Burg Eltz. Sie überstand alle Kriege unbeschadet und ist seit ihrer Erbauung bis heute im Besitz einer einzigen Familie. Die Reichsburg Cochem erhebt sich ebenfalls beeindruckend über die Moselstadt und das Flusstal. 

Nationalpark: 

Am ursprünglichsten ist die Natur im Nationalpark Eifel zu erleben, dem einzigen in NRW. Bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben sich dort wieder angesiedelt - darunter Wildkatzen, Biber und wilde Narzissen, die im März und April ihren Höhepunkt haben. Der Wildnistrail führt knapp 90 Kilometer lang einmal quer durch den Nationalpark, Naturerkundungspfad Wilder Weg führt durch den barrierefreien Wilden Kermeter. Es gibt Waldführungen und Rangertouren, auf dem Eifelsteig gelangt man von Aachen bis Trier.  

Nürburgring: Auch der Nürburgring wird von vielen Menschen besucht. Er ist eine Rennstrecke, die nach der Nürburg benannt wurde. Die Nürburg steht direkt innerhalb der Nordschleife der Rennstrecke. Die Strecke war ursprünglich insgesamt etwa 28 Kilometer lang und unter dem Spitznamen „Grüne Hölle“ bei den Rennfahrern bekannt. Früher wurden hier auch Formel-1-Rennen ausgetragen.