1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Auwel-Holt II erobert Tabellenspitze

Fußball : Auwel-Holt II erobert Tabellenspitze

Kreisliga B, Gruppe 2: Die Mannschaft feiert einen Kantersieg gegen den SV Issum II und steht wieder ganz oben. Wemb holt einen Punkt in Kalkar.

Nach nur einem Spieltag Abstinenz profitiert der SC Auwel-Holt II von Grieths Unentschieden gegen Union Kervenheim und watscht selbst den SV Issum II ab. Auch der TSV Weeze II und Germania Wemb nehmen den Spitzenteams jeweils einen Punkt ab.

 Der SC Auwel-Holt II um Michael Gellen (l.) feiert den 7:0-Sieg gegen den SV Issum.
Der SC Auwel-Holt II um Michael Gellen (l.) feiert den 7:0-Sieg gegen den SV Issum. Foto: Gerhard Seybert

SC Auwel-Holt II - SV Issum II 7:0 (4:0). Das war deutlich. Wenig Federlesens machte der neue Spitzenreiter mit den nun immer stärker abstiegsbedrohten Gästen. Schon in Hälfte eins sorgten die Blau-Weißen für klare Verhältnisse. Thomas Mülders gelang dabei ein lupenreiner Hattrick, ein Issumer traf ins eigene Netz. Nach der Pause legten Jürgen Verhaagh (2) und Tim Filla nach. "Wir haben nichts von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten", stellte der deprimierte Issumer Trainer Dirk Jung fest, der einen kollektiven Totalausfall seines Teams gesehen hatte. Da Konkurrent Keppeln gewonnen hat, steht der SV am Montag gegen Herongen unter Zugzwang. "Für uns zählt nur ein Sieg", betont Jung. Der Spitzenreiter aus Holt tritt bei der gut aufgelegten Zweiten von Weeze an.

  • Fußball : B 2: Weeze und Wemb müssen liefern
  • Fußball : Union Kervenheim nutzt Gunst der Stunde und ist wieder Spitzenreiter
  • Lokalsport : Kalkar mit souveränem 4:0-Heimsieg gegen Kervenheim

SV Grieth - Union Kervenheim 1:1 (1:0). Union Kervenheim hat den nächsten Achtungserfolg errungen. Beim Spitzen-Team aus Grieth sicherten sich die Gäste durch ein sehr spätes Tor einen Punkt. Grieth war kurz vor der Pause in Führung gegangen und hatte diese bis kurz vor Schluss verteidigt. In der 90. Minute aber erzielte Christoph Schmitz den umjubelten Ausgleich. Am Montag hat Kervenheim die Chance, sich gegen das nächste Top-Team zu beweisen. Dann sind die zurzeit etwas schwächelnden Kalkarer zu Gast.

SG Kessel/Hommersum-Hassum - TSV Weeze II 3:3 (1:1). Ebenfalls erst kurz vor Schluss luchste Weezes Reserve der Spielgemeinschaft einen Zähler ab. Joker Thomas Leenen traf mit dem Abpfiff zum 3:3. Zuvor hatte TSV-Coach Ismet Bozan ein gutes Spiel gesehen, in dem "Kessel etwas stärker war". Zwar gingen die Hausherren in einem Spiel mit aufgeladener Atmosphäre gleich dreimal in Führung, Weeze hatte aber immer eine Antwort parat. Zunächst glich Robin Stumpf aus, später Benedikt Bauer. Da Leenen auch die dritte Kesseler Führung zunichte gemacht hatte, nahm die TSV-Reserve einen Punkt mit. "Damit bin ich zufrieden", erklärte Bozan, der am Montag gegen Auwel-Holt II nun einige Verletzte ersetzen muss. "Ich bin trotzdem guter Dinge und will gewinnen."

SuS Kalkar - Germania Wemb 1:1 (1:1). Aus dem erwartet schwierigen Spiel in Kalkar hat die Germania den angepeilten Punkt ergattert. "Damit können im Endeffekt beide Teams leben", sagte Wembs Obmann Frank Schellenberg, der einen offenen Schlagabtausch erlebt hatte. Hüben wie drüben gab es zahlreiche hochkarätige Chancen, die aber nur in zwei Toren mündeten. Kurz vor der Pause brachte Michael Mihok seine Farben dann in Führung, kurz danach glich Kalkar aus, auch wenn dem Tor wohl ein Foul vorausgegangen war. Am Montag empfäangen die Wember ein weiteres Kaliber. Der SV Asperden ist zwar Aufsteiger, hat als derzeit viertplatzierte Mannschaft aber beste Chancen, erneut aufzusteigen. "Zudem kennen sich beide Trainer bestens", erwartet Schellenberg eine brisante Partie, die von gegenseitigem Respekt geprägt sein werde.

Der nächste Spieltag: Montag, 28. März: SV Issum II - SV Herongen II, TSV Weeze II - SC Auwel-Holt II, Germania Wemb - SV Asperden, Union Kervenheim - SuS Kalkar (alle um 15 Uhr).

(n-h)