Geldern: Himmlischer Spaß im Seehotel

Geldern: Himmlischer Spaß im Seehotel

Eine karnevalistische Party war die Kappensitzung in Geldern. Das Publikum genoss eine närrische Mischung aus Tanz, Gesang und politischen Pointen.

Ohne Zugaben ging es nicht im Seehotel. Eine hieß "In Geldern steigt die Party" vom Gesangsduo Guido und Pascal. Und genau so war es bei der Kappensitzung. Sie begann pünktlich um 19.11 Uhr mit dem Einzug des Sitzungspräsidenten Gerd Lange. Der Elferrat kam als Blues Brothers.

Herby und Hennes sind erst kürzlich in die Kölsche Narren-Akademie aufgenommen worden. Zu Recht, wie ihr Zwiegespräch bewies. Mit ihren Witzen brachten sie das Publikum mehrmals kräftig zum Lachen. Christiane Plaumann und Jochen Lichte nahmen als Engelchen und Nikolaus Gelderner Themen aufs Korn. So etwa die geplante Neupflasterung der Walbecker Straße. Dann käme in Walbeck keiner mehr raus und keiner mehr rein. Wochenlang, so das Duo, müsse man sich also von Spargel ernähren. Das jecke Urgestein Heinz Gerd Fleuren als "Enne Walbecker Jong" brachte das Publikum im Sekundentakt durch seine trockene Art, Witze zu erzählen, immer wieder zum Lachen.

Lustige Kosaken

  • Karneval in Goch : KCC Goch feiert Kappensitzung

Ebenfalls zum Lachen war das Männerballett "Die glorreichen Zehn". Das Ballett, das wegen der Verletzung eines Mitglieds nur zu Neunt auftrat, präsentierte als Kosaken vielleicht nicht die beste, aber die lustigste Tanznummer des Abends. Später in schwarze Röcke gekleidet, brachten sie das Publikum dazu, gleich zweimal lautstark nach einer Zugabe zu verlangen. Fehlen durften natürlich auch Prinzessin Lena I. und Prinz Roderic I. nicht. Beide tanzen auch bei der Showtanzgruppe "Free Dancers KKG" mit, die mit ihrem Tanz einen spannenden Kampf zwischen Einbrechern und Polizei darstellte. Auch das Prinzenpaar tanzte – umgezogen – begeistert mit. Ebenfalls einen Showtanz zeigten die jungen Frauen von "Ladies Neid", die auf Stücke wie "Captain Jack" eine beeindruckende Performance zeigten. Mächtig eingeheizt wurde dem Publikum vom Karnevalsschlagersänger "Dä Jong us em Levve", dessen Hit "Annemarie" derzeit in der Superjeck-Hitparade zu hören ist. Die Band "K6" aus Goch ließ das Publikum zu eigenen und gecoverten Liedern ausgelassen tanzen und feiern.

Internet Weitere Bilder unter www.rp-online.de/geldern

(RP)
Mehr von RP ONLINE