Uni Duisburg-Essen und GFW Duisburg küren die besten Businesspläne

Orientierungskurs Unternehmertum : Uni und GFW Duisburg küren die besten Businesspläne

Nach sieben Monaten endete nun der 20. Durchgang des Orientierungskurses Unternehmertum aus dem Small-Business-Management-Angebot an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Das SBM-Team und eine Projektmanagerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg (GFW Duisburg) kürten die Gewinner des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs.

Der erste Platz ging an das „Project Pagus“ von Christopher Kremzow-Tennie und Dennis Pohl. Die beiden Studierenden der UDE lernten sich durch ihre Hilfskrafttätigkeit am Lehrstuhl für Entertainment Computing von Maic Masuch kennen und entwickelten dort im Rahmen von Forschungsprojekten erste Spiele mit. Nun planen die beiden die Entwicklung eines eigenen VR-basierten Spiels, das in einem postapokalyptischen Mittelalter aus einer göttlichen Ansicht das Überleben einer Dorfbevölkerung sichern soll.

Den zweiten Platz belegte „Lagom Energy“ von Nicolas Witte-Humperdinck. Der Doktorand der UDE am Lehrstuhl für Energietechnik von Angelika Heinzel plant gemeinsam mit zwei weiteren Doktoranden die Gründung eines Beratungsunternehmens in der Energiebranche. Durch ein abgestimmtes Zusammenspiel aus den möglichen Erzeugungstechnologien und der Strategieentwicklung soll ein aktueller Beitrag zur Energiewende geleistet werden.

Sebastian Schlücker durfte sich mit seinem Projekt „Nano-Werkstätten“ über Rang drei freuen. Der Professor an der UDE in der Fakultät für Chemie liegt der Einbezug der MINT-Fächer im Grundschulunterricht am Herzen. Gemeinsam mit Roland Grzeschick und Vi Tran, Mitarbeiter am Lehrstuhl für physikalische Chemie, vertreibt er daher eigens entwickelte Experimente mit entsprechendem Lehr- und Lernmaterial zur Durchführung.

(RP)
Mehr von RP ONLINE