Polizei und Hauptzollamt machen Kontrolle auf Straßen in Düsseldorf

Große Kontrolle im Stadtgebiet Düsseldorf : 100 Polizisten auf der Suche nach Straftätern

Über hundert zivile und uniformierte Polizisten waren am Dienstag auf den innerstädtischen Straßen und im Autobahnnetz unterwegs, um den Fahndungsdruck aufrecht zu erhalten. Im Visier: Einbrecher und Autoknacker.

(wie) Mehr als 100 zivile und uniformierte Polizisten waren am Dienstag im Stadtgebiet unterwegs, um nach Einbrechern und Autodieben zu fahnden. Unterstützt wurden die Beamten durch Mitarbeiter der Stadt Düsseldorf sowie durch das Hauptzollamt. Neben gezielten Fahrzeug- und Personenüberprüfungen fanden auch Kontrollen in einschlägigen Lokalitäten und Szenetreffpunkten statt, wie ein Sprecher der Polizei berichtet.

Insgesamt wurden 384 Fahrzeuge und 515 Personen angehalten und überprüft. Bei einer Person bestand der Verdacht, unter dem Einfluss von Alkohol ein Auto gefahren zu haben. Insgesamt schrieben die Polizisten 49 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und sechs Strafanzeigen wegen Verkehrsverstößen. Bei drei Fahrzeugführern aus dem Ausland mussten Sicherheitsleistungen erhoben werden.

Vier Personen wurden wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts in Deutschland festgenommen. Sichergestellt wurden von den Beamten kleinere Mengen an Drogen.

An einer Tiefgarage in Oberbilk wurden drei jugendliche Niederländer im Alter von 14, 15 und 15 Jahren kurzfristig observiert und dann überprüft. Sie hatten Aufbruchswerkzeug für Autos dabei. Ein bereits begangener Aufbruch konnten dem Trio jedoch nicht nachgewiesen werden. Allerdings benachrichte die Polizei die Eltern, die die Jugendlichen auf der Wache abholen mussten.

(wie)
Mehr von RP ONLINE