Obdachlose räumen Camp vor dem Ratinger Tor in Düsseldorf

Lager in Düsseldorf nicht mehr geduldet : Obdachlose räumen Camp vor dem Ratinger Tor

Bislang lagerten Obdachlose am Ratinger Tor. Nun sind bis auf eines sind alle Zelte verschwunden. Offenbar wollte die Stadt am Montag räumen.

Die Obdachlosen, die vor dem Ratinger Tor ein Lager errichtet hatten, sind weitergezogen. Am Sonntagabend stand nur noch ein Zelt vor dem historischen Bauwerk. Die Obdachlosen sind damit dem Vernehmen nach einer Räumung zuvorgekommen. Streetworker sollen ihnen angekündigt haben, dass die Stadt das Lager nicht weiter dulden werde.

Das Camp war zeitweise akzeptiert worden. Angesichts der historischen Bedeutung des letzten erhaltenen Stadttors galt es aber nicht als Dauerlösung. Zuletzt hatte es geheißen, dass Sozialarbeiter mit den Obdachlosen über eine andere Unterbringung sprechen sollen. Es ist unklar, was daraus geworden ist. Möglicherweise sind sie nur ein kleines Stück weiter gezogen: Im Hofgarten hatten am Sonntag einige Obdachlose ihre Lager aufgebaut.

(arl)
Mehr von RP ONLINE