Düsseldorf: Wieder Obdachlose am NRW-Forum

Soziales : Wieder Obdachlose am NRW-Forum

Am Ehrenhof sind am Montag neue Schlafsäcke und Matten zu sehen gewesen. Zudem ist ein Haufen Unrat in einem Pavillon liegengeblieben. Wer ihn dort hinterlassen hat, ist unklar.

Wenige Tage nach dem Umzug von acht Wohnungslosen aus einem Pavillon am NRW-Forum nach Düsseldorf-Hamm hat sich dort bereits ein neues kleines Camp gebildet. Am Freitagmittag waren  mehrere Schlafsäcke und Matten zu sehen, die unter die Bänke geräumt waren. Neue Zelte standen dort zu diesem Zeitpunkt nicht.

Am Freitag waren acht Wohnungslose, die monatelang an dieser Stelle campiert hatten, in zwei Einfamilienhäuser in Hamm gezogen. Es war die unkonventionelle Lösung eines Problems, das die Stadt seit Monaten beschäftigt hatte. Im Januar hatten Mitarbeiter des Museums die Wohnungslosen per Aushang gebeten, das Camp zu räumen – dies aber wieder zurückgenommen. Seither wurde mit Hochdruck nach einer Lösung gesucht. Die Häuser gehören der Stadt, zuletzt waren hier Flüchtlinge untergebracht.

Die Leiterin des Amtes für Migration und Integration, Miriam Koch, sagte, mit zwei Wohnungslosen, die außer den acht nun Umgezogenen am Ehrenhof campiert hatten, seien andere Lösungen vereinbart worden. Falls nun tatsächlich ein neues Camp entstehe, müsse der Grundstückseigentümer entscheiden, ob er es dulden wolle.

In dem zweiten Pavillon, in dem vorher mehrere Obdachlose ihre Zelte aufgeschlagen hatten, lag am Montag viel Müll. Darunter waren Schlafsäcke, Decken, eine Matratze und ein Zelt. Ob die Dinge den nach Hamm umgezogenen gehörten, war aber unklar. Koch sagte, nach ihren Informationen sei der Pavillon komplett leergeräumt worden.

Mehr von RP ONLINE