Wohnungslose campen am NRW-Forum: Stadt stellt Obdachlosen Einfamilienhäuser zur Verfügung

Wohnungslose campen am NRW-Forum : Stadt stellt Obdachlosen Einfamilienhäuser zur Verfügung

Seit Jahren campen am NRW-Forum im Ehrenhof in Düsseldorf Obdachlose. Vor einiger Zeit war ein Streit um sie aufgekommen, weil sie angeblich von dort vertrieben werden sollten. Jetzt hat die Stadt eine Lösung gefunden.

Die Stadt Düsseldorf hat den Menschen, die bisher am NRW-Forum campieren, jetzt ein Angebot gemacht, wo sie wohnen können. Nachdem im ersten Quartal das NRW-Forum das Campieren einiger Obdachloser in den Säulenhallen des Museums beenden wollte, hatte sich Stadtdirektor und Sozialdezernent Burkhard Hintzsche für eine Duldung für die Zeit der Winternothilfe ausgesprochen.

Mit dem jetzt vorgeschlagenen Wohnprojekt sind die obdachlosen Menschen einverstanden, da es ihnen ein menschenwürdiges Wohnen ermöglicht.

Am Freitag (12. April) werden nun acht Obdachlose mit ihren sechs Hunden in zwei leerstehende Einfamilienhäuser im Stadtteil Hamm einziehen. Die Diakonie wird das Wohnprojekt begleiten.

Die Stadt unterstützt unter Federführung des Amtes für Migration und Integration dieses Projekt, veranlasst eine Reinigung der Häuser und stellt Betten, Spülen und Herde zur Verfügung.

Die Häuser wurden in der Vergangenheit für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Aufgrund der zurückgehenden Flüchtlingszahlen werden die Häuser aktuell nicht mehr belegt.

(csr)