1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Kino, Gesang, Kunst und Theater: In den Stadtteilen ist viel los

Düsseldorf : Kino, Gesang, Kunst und Theater: In den Stadtteilen ist viel los

Zum Ferienchor lädt Kantor Dirk Ströter für jeden Freitag in die Kreuzkirche ein. Jeder Hobby-Sänger kann ohne Anmeldung am Ferienchor teilnehmen. Da die Proben nicht aufeinander aufbauen, ist jeder Proben-Termin anders als der vorherige. Die Teilnehmer brauchen weder eine ausgebildete Stimme, noch wird vorausgesetzt, Noten lesen zu können.

Bei Interesse können die erarbeiteten Stücke sonntags im Gottesdienst der Kreuzkirche gesungen werden. Beginn des Ferienchors ist freitags um 20 Uhr in der Kreuzkirche, Collenbachstraße 10. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 17806835.

Das Open-Air-Kino Vier Linden zeigt am Freitag den Film "All is lost". US-Star Robert Redford spielt die einzige Rolle in dem spannenden Drama aus dem Jahr 2013. Als Segler muss Redford auf hoher See um sein Leben kämpfen. Beginn der Filmvorstellung ist gegen 21.30 Uhr im Südpark. Zugang am besten über die Siegburger Straße 25.

In der Reihe "20 Jahre Arthaus" der Düsseldorfer Filmkunstkinos sind auch im Souterrain, Dominikanerstraße 4, besondere Filme zu sehen. So zeigt das Kellerkino am Sonntag um 13.15 und am Dienstag um 19 Uhr "Wenn die Gondeln Trauer tragen". Der größtenteils in Venedig spielende Film von Regisseur Nicolas Roeg basiert auf einer Erzählung von Daphne du Maurier.

"Dinner for One, wie alle begann ..." heißt die Komödie, die das Theater an der Luegallee 4 zurzeit auf dem Spielplan hat. Heute bis Samstag sowie Dienstag und Mittwoch um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr geht es um einen Regisseur, der verzweifelt Darsteller für die Rollen von Miss Sophie und Butler James in "Dinner for One" sucht. Schließlich findet er Elvira und Klaus, ein tingelndes Komiker-Duo mit kräftigen Profilneurosen. Aber: Die zwei waren einst ein Paar - entsprechend katastrophal ist ihr Umgang miteinander. Karten kosten 18, ermäßigt 13,50 Euro. Sie gibt es unter Telefon 572222.

Handsignierte Grafiken und Skulpturen von Salvador Dali sind zurzeit in der Galerie Kellermann, Cheruskerstraße 105, zu sehen. Unter dem Titel "The Dali Universe" werden unter anderem die Arbeiten "Profil der Zeit", "Space Elephant", "Frau in Flammen" und "Tanz der Zeit" bis zum 23. August gezeigt.

(dkd)