1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Freizeit

Viele Besucher kamen zum Fischmarkt in Düsseldorf

Open-Air-Veranstaltung in Düsseldorf : Der erste Fischmarkt lockt viele Tausend Besucher an

Nach zwei Jahren ist die beliebte Veranstaltung wieder an das Tonhallen-Ufer zurückgekehrt. Zahlreiche Besucher drängten sich auf der Gourmetmeile.

Wenn der Fischmarkt sonntags am Rheinufer stattfindet und auch noch das Wetter mitspielt, dann wird es dort rappelvoll. Und so ging es am Sonntag zeitweise auch nur im Trippelschritt an den Ständen der rund 70 Händler vorbei. Diese sorgten für die bewährte Mischung mit regionalen und internationalen Spezialitäten, Wein, Blumen, Kunst, Mode und Kosmetik. Vertreten waren diesmal aber auch die beiden Hilfsorganisationen AVP und de.Perspektive, die Spenden für die Ukraine sammelten und über ihre Arbeit informierten. „Die Hilfsbereitschaft ist enorm und wir haben schon viele Spenden erhalten“, sagt Sergej Aruin von AVP.

Vertreten waren aber auch traditionell mehrere Fischstände, und darauf freute sich Tobi aus Rath, der sich dort zu einem Familientreffen einfand. „Meine Freundin Cindy mag nämlich nicht so gerne Fisch und dann kann ich mich hier austoben.“ Seine Schwester Christina war erstmals dabei und hellauf begeistert. „Ich habe gesehen, dass hier auch die Familie Traber mit ihrem Flammlachs einen Stand hat. Die kenne ich von der Kirmes und die Wraps sind superlecker.“ Aber auch die Händler genossen es, nach zwei Jahren Zwangspause wieder am Fischmarkt teilnehmen zu können. „Das ist ein sehr fröhliches Publikum, das auch kauft“, sagt Blumenhändler Dave.