Düsseldorf-Altstadt: 24-Jähriger nach versuchtem Tötungsdelikt an Halloween in Haft

Düsseldorf-Altstadt: 24-Jähriger nach versuchtem Totschlag an Halloween festgenommen

In Kooperation mit den Paderborner Kollegen konnte die Düsseldorfer Polizei am Donnerstagabend einen 24-Jährigen festnehmen, der in dringendem Tatverdacht steht, an Halloween einem Mann lebensbedrohliche Stichverletzungen beigebracht zu haben.

Den Ermittlungen zufolge gerieten in der Halloween-Nacht zwei junge Männer auf der Ritterstraße in der Düsseldorfer Altstadt in Streit. Die zunächst verbale Auseinandersetzung eskalierte und führte letztlich zu einer lebensgefährlichen Messerverletzung bei einem 25-Jährigen.

Die Polizei richtete eine Mordkommission ein und es folgten umfangreiche Fahndungsmaßnahmen. In einer Vernehmung konnte der Geschädigte den Angreifer namentlich benennen.

  • NRW-Innenminister bei Polizeieinsatz in der Altstadt : Zwei Verletzte bei Halloween-Feiern in Düsseldorf
  • Gruselige Feiern : Wo an Halloween in Düsseldorf die Geister tanzen

Hinweise führten die Ermittler auf die Spur des 24-Jährigen, in Paderborn. Mithilfe eines zivilen Einsatztrupps der Paderborner Polizei gelang es am Donnerstagabend, den Tatverdächtigen festzunehmen. Er wird am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Totschlag.

(csr)
Mehr von RP ONLINE