1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Albaner soll 600 Kilo Kokain geschmuggelt haben

Düsseldorf : Albaner soll 600 Kilo Kokain geschmuggelt haben

Zielfahnder des Bundeskriminalamts haben gestern in Düsseldorf einen 48-jährigen Albaner festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, am 27. Februar dieses Jahres mehr als 600 Kilogramm Kokain aus Kolumbien nach Albanien gebracht zu haben. Das Kokain hat einen geschätzten Schwarzmarktwert von mehreren Millionen Euro. Das Bundeskriminalamt berichtet, dass der Mann als "Kopf einer albanischen Bande" gehandelt und die Einfuhr der Drogen über eine von ihm betriebene Firma in Albanien abgewickelt habe.

Der Albaner wurde nach der Festnahme dem Amtsgericht Düsseldorf vorgeführt, das eine Festhalteanordnung erließ. Die Generalstaatsanwaltschaft Hamm betreibt bereits ein Auslieferungsverfahren wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Wie die Menge Kokain transportiert wurde, ist bislang nicht bekannt.

(wie)