1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Kreative Köpfe in Dormagen: Sarah neuen stellt Duftkerzen her

Kreative Köpfe in Dormagen : Zwischen Wachs und duftenden Aromen

Strabergerin Sarah Neuen stellt eigene Duftkerzen in verschiedenen Farben, Düften und Formen her, die sie erfolgreich in ihrem Onlineshop verkauft.

Die Wohnung von Sarah Neuen riecht mit hoher Wahrscheinlichkeit durchgehend nach allerhand Düften und Gerüchen: Ob „Frische Wäsche“, Kokosnuss oder nach sommerlicher Blumenwiese, die Auswahl ist groß, denn die 25-Jährige stellt ihre eigenen Duftkerzen her. Angefangen hat die Strabergerin vor rund einem Jahr, mittlerweile betreibt sie einen erfolgreichen Onlineshop über die Website „Etsy“. Bei „Etsy“ handelt es sich um einen Online-Marktplatz für Handgemachtes.

„Ich liebe Duftkerzen, war jedoch nie zufrieden mit den gekauften aus dem Laden. Ich war eigentlich schon immer kreativ und habe mir gedacht, dass ich das auch selber hinbekomme“, erzählt Neuen. Daraufhin habe sie viel Zeit damit verbracht, sich in das Handwerk einzulesen. „Im Internet findet man eigentlichen Anleitungen zu allen möglichen Dingen, ich habe mir auch viele Videos angeschaut.“ Zunächst hat sie die Kerzen lediglich für den eigenen Bedarf hergestellt. „Ich wollte das erst einmal ausprobieren. Ich habe mir Wachs bestellt, diesen geschmolzen und dann in die jeweiligen Formen gefüllt. Ganz so einfach ist das allerdings nicht, das braucht schon etwas Feingefühl.“ Zunächst habe sie mit einfachen Formen und gängigen Düften wie Vanille gearbeitet. „Irgendwann war mein ganzes Umfeld mit Duftkerzen ausgestattet und ich habe entschlossen mich an weitere Formen und außergewöhnliche Düfte  heran zutrauen“, erklärt Neuen.

  • Fotos : Selbstgemachtes aus dem Rhein-Kreis Neuss
  • Beerdigungsleiter Karlheinz Galinski entzündete am Hochkreuz
    Aktionen in Kempen und Tönisvorst : Eine Kerze für jeden Corona-Toten
  • Weihbischof Rolf Lohmann zündet im Zuge
    Bundesweite Aktion Lichtfenster : Kerze im Fenster erinnert an Covid-Opfer

Schnell hatte sich ihr neues Hobby im Ort herum gesprochen. „Immer mehr Freunde und Bekannte wollten Kerzen. Ich stand teilweise bis in die Nacht in der Küche.“ Bis Ende des Jahres 2020 verkaufte sie die selbstgemachten  Duftkerzen ausschließlich privat über die Sozialen Netzwerke. „In der Weihnachtszeit wurde es dann immer mehr. Zwischen Oktober und Dezember habe ich rund 160 Kerzen verkauft, dann habe ich mich entschieden, dass ich das Ganze offiziell angehen will.“ Zum 1. März 2021 meldete Sarah Neuen ihr Gewerbe bei der Stadt an und gründetet ihren Onlineshop mit dem Namen „Candlelicious“ auf „Etsy“. Neben ihrem Hauptberuf im Marketing steht die junge Frau nun beinahe jeden zweiten Abend in der Küche und arbeitet an ihren Duftkerzen. „Es hat sich wirklich bewährt und kommt gut an. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Menschen das eigene Produkt gut finden.“ Ihr Bestseller ist die sogenannte „Bubblecandle“, ihre neueste Kreation sind Kerzen in Körperform. „Unter den Gerüchen ist der Duft ,frische Wäsche’ am beliebtesten. Gefolgt von Kerzen mit dem Duft des klassischen ‚Chloé’ Parfüms.“

Sarah Neuen setzt bei ihren kreativen Eigenkreationen nicht nur auf eine gute Qualität, sondern auch auf den Aspekt Nachhaltigkeit: „Ich habe mich dafür entschieden, dass ich umweltfreundlichen und pflanzlichen Rapswachs benutze, der ist zwar teurer als anderer Wachs, jedoch auch wesentlich nachhaltiger. Die Stoffe, die verbrannt werden, schaden der Umwelt nicht und die Kerze kann einfach in den normalen Müll geworfen werden.“

Insbesondere diese Thematik sei für „Etsy“-Kunden besonders wichtig. „Die Kunden dort legen viel Wert auf ‚Do-it-Yourself’ und sind bereit, dementsprechend mehr Geld in die Hand zu nehmen“, so Neuen.  Die selbstgemachten Duftkerzen kosten einzeln zwischen 4,99 und 13,99 Euro.  Für die kreative 25-Jährige steht fest, dass sie ihr Geschäft noch weiter ausbauen möchte. „Ich möchte mein Angebot und meine Produktpalette erweitern, jedoch auch nicht zu viel anbieten. Mir ist es wichtig, dass ich hinter jeden einzelnen Kerze stehe und, dass mich die Düfte und Gerüche überzeugen.“ Im nächsten Jahr will Sarah Neuen ihren Shop außerdem erweitern. „Ich könnte mir vorstellen, neben den Duftkerzen noch weitere Deko anzubieten, ich habe da noch viele Idee und freue mich schon darauf diese umzusetzen.“