1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Chempark Dormagen: Neue chemische Anlagen bei Ineos

Chempark Dormagen : Neue chemische Anlagen bei Ineos

Nouryon und Ineos-Nitriles haben am Ineos-Standort im Chempark den Spatenstich für neue Anlagen vorgenommen. Rohstoffe für Waschmittel werden ab 2022 in einer Kooperation produziert.

Nouryon und Ineos-Nitriles haben am Ineos-Standort im Chempark den Spatenstich für neue Anlagen vorgenommen. Diese werden Rohstoffe für die hochwertigen und biologisch leicht abbaubaren Chelate von Nouryon herstellen, die in Waschmitteln und anderen Industrien verwendet werden. Die neuen Anlagen sollen in den Jahren 2021 bis 2022 fertiggestellt sein. Die Nachfrage nach solchen Chelaten hat nach dem europäischen Verbot von Phosphaten in Geschirrspülmitteln stark zugenommen. Chelate sind nachhaltiger als die Phosphate, die sie ersetzen. Ineos wird die neuen Anlagen betreiben und warten sowie wichtige Rohstoffe liefern.

Ineos Nitriles ist der weltweit größte Hersteller von Acrylnitril, einem wichtigen Rohstoff für Produkte, die im  Automobil-, Haushaltsgeräte-, Bekleidungs-, Kohlefaser- und Wasseraufbereitungssektor verwendet werden. Die Vereinbarung ähnelt einer bestehenden Partnerschaft zwischen Ineos und Nouryon in den benachbarten Anlagen im US-amerikanischen Lima (Ohio). „Unsere Beziehung zu Nouryon hat sich in den vergangenen Jahren als für beide Seiten vorteilhaft erwiesen. Wir freuen uns darauf, auf diesem Erfolg aufzubauen“, betont Hans Casier, CEO von Ineos Nitriles.

Romina Plonsker, Landtagsabgeordnete und Mitglied im dortigen Wirtschaftsausschuss, unterstreicht die hohe Bedeutung der chemischen Industrie für das Rheinland. Sie setze große Hoffnungen in die Unternehmen zur Bewältigung des Strukturwandels, so Plonsker: „Der Ausstieg aus der Braunkohle ist eine Herausforderung, er setzt aber auch starke Kräfte frei. Ich verstehe deshalb den Spatenstich als Signal, dass die chemische Industrie die Potenziale dieser Region wie schon so erfolgreich in der Vergangenheit auch in der Zukunft nutzen will.“

Die Inbetriebnahme der neuen Anlagen wird Nouryons weltweite Präsenz bei der Lieferung von biologisch leicht abbaubaren Chelaten nach Asien, Europa und Nordamerika stärken. Sie folgt auf die Fertigstellung der Produktionsanlagen in Ningbo, China, in 2016 und ist der nächste Schritt um Nouryons Kapazitäten auszuweiten, die Bedürfnisse seiner Kunden auf dem europäischen Markt zu erfüllen. Nouryon ist ein Weltmarktführer im Bereich Spezialchemikalien.

„Diese Kapazitätserweiterung unterstreicht die Strategie des Unternehmens, in attraktive Wachstumsmärkte zu investieren und unser Engagement für nachhaltiges Wachstum“, bekräftigt Charlie Shaver, CEO von Nouryon.