1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Corona im Kreis Wesel: Vier neue Todesfälle über Weihnachten

Infektionslage im Kreis Wesel : Corona: Vier neue Todesfälle über die Weihnachtstage

Die ersten Coronazahlen nach Weihnachten veröffentlichte das Gesundheitsamt des Kreises Wesel am Sonntag, 27. Dezember. Es gab über die Weihnachtstage im Zusammenhang mit Covid-19 vier weitere Todesfälle. Seit Ausbruch der Pandemie sind kreisweit jetzt 68 Menschen mit einem positiven Coronatest gestorben. Erfreulich dagegen ist die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz. Die beläuft sich im Kreis Wesel aktuell auf 122,6, sank innerhalb der letzten vier Tage um 48,7.

Im Kreis Wesel sind nach Angaben des Gesundheitsamtes vom Sonntag, 27. Dezember, 12 Uhr, vier weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um einen 76-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort, einen 87-jährigen Mann aus Moers, eine 88-jährige Frau aus Moers und einen 87-jährigen Mann aus Voerde. Damit steigt die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 68.

Weiter heißt es in der Meldung vom Sonntag, dass die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel bei 8348 liegt. Das entspricht gegenüber Mittwoch, 23. Dezember, 12 Uhr (letzter bekannt gegebene Vergleichswert vor Weihnachten) einen Zuwachs von 277 Neuinfektionen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden.

6336 Menschen gelten seit Ausbruch der Pandemie als genesen, woraus sich die Zahl der aktiven Fälle im Kreis Wesel derzeit auf 1902 beläuft. Bezogen auf die rechtsrheinischen Kommunen bedeutet das: Dinslaken (351 aktive Fälle), Hamminkeln (89), Hünxe (66), Schermbeck (51), Voede (190) und Wesel (189).

 Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel zeigt gegenüber dem Vergleichswert von Mittwoch, 23. Dezember, eine erfreuliche Entwicklung. Sie veringerte sich um 48,7 auf 122,6 Neuinfizierte.

(poe)