1. NRW

Sommer feiert Comeback des Jahres

Sommer feiert Comeback des Jahres

Es gibt ihn also doch und eigentlich hat er auch alles, was sich die Menschen wünschen: Eis zum Beispiel, volle Freibäder und matschende Kinder. Wieso allerdings erst die letzte Ferienwoche wirklich schön ist, bleibt sein Geheimnis. Wie Düsseldorf die Sonne genießt

Lang vermisst und plötzlich ist er da: der Sommer, so wie man sich ihn vorstellt. Schon am Wochenende freuten sich die Düsseldorfer über steigende Temperaturen und Sonnenschein. Doch das Wetter soll in dieser Woche noch besser werden. Da heißt es natürlich nichts wie raus ins Freie und möglichst viele Sonnenstrahlen abbekommen. Und die Schulkinder können die letzte Ferienwoche tatsächlich genießen.

Ob Tretbootfahren und Entspannen am Unterbacher See, Klettern und Planschen auf dem Wasserspielplatz oder ein leckeres Eis von der Eisdiele Unbehaun, die Düsseldorfer wissen, wie man die Sommertage am besten verbringt. So auch Max Hinterberg, der auf dem Unterbacher See mit seiner Freundin Florine Cavellier eine Tretbootfahrt macht.

Im nahe gelegenen Biergarten sitzt Manfred Ischen mit Frau und Tochter entspannt im Schatten. "Wir kommen aus Wuppertal, aber wir finden die Atmosphäre hier so toll, dass wir gerne den Weg auf uns nehmen", sagt der 73-Jährige. "Eigentlich machen wir immer einen Spaziergang um den See, aber heute ist es so warm, dass wir lieber hier sitzen und einen Salat essen", sagt Manfred Ischen. Peter von Rappard, Geschäftsführer des Zweckverbands "Unterbacher See", freut sich über die vielen Menschen. "Letztes Wochenende haben wir Spitzenwerte erreicht, es kamen über 10 000 Besucher."

Auch der Wasserspielplatz an der Volmerswerther Straße ist natürlich besonders bei Familien beliebt. Patrizia Czekala ist mit ihrem Sohn Leon in den Park gekommen. Während der Kleine mit Wasserbomben spielt und sich vom Wassersprenger bespritzen lässt, liegt sie entspannt auf der Decke. "Ich hatte vor kurzem einen Bandscheibenvorfall, deswegen muss ich mein Bein hochlegen. Doch anstatt in der Wohnung zu bleiben, bin ich lieber im Freien", sagt die 32-Jährige.

Frederic Schmitz hat seine Mitbewohnerin Johanna Block zum Eis eingeladen. "Das Eis bei Unbehaun ist so gut, das musste Johanna einfach probieren", sagt der 24-Jährige. "Erst waren wir am Rhein und danach war uns nach einem Eis. Der perfekte Sommertag eben."

(RP)