Wetter in NRW: 34 Grad und erste Hitze-Gewitter erwartet

Wetter in NRW : Mit der Hitze kommen die Gewitter

Die Woche startet heiß und sonnig: Bis zu 34 Grad können es am Montag werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer starken Wärmebelastung. Auch erste Hitze-Gewitter werden in NRW erwartet.

Am Montagvormittag scheint die Sonne und die Temperaturen liegen zwischen 30 und 34 Grad. Am Nachmittag und am Abend erwarten die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) dann vereinzelt Gewitter vor allem über den Gebirgen, teils mit Starkregen. Nicht betroffen seien dabei der Norden von NRW und der südliche Oberrhein. In der Nacht zum Dienstag klingen die Gewitter ab.

Der Dienstag beginnt in weiten Teilen von NRW ebenfalls sonnig, mit Temperaturen bis zu 34 Grad bleibt es sehr warm. Am Nachmittag sind laut DWD am ehesten vom Sauerland bis zum Weserbergland einzelne Gewitter mit Starkregen möglich. In Gewitternähe kann es stürmische Böen geben. Nachts bleibt es klar, die Temperaturen sinken auf 18 bis 15 Grad, in Ballungszentren kann es aber auch nachts noch um die 20 Grad warm sein.

Am Mittwoch kommen nach einem sonnigen Start in den Tag weitere Gewitter nach NRW. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 30 und 33 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag wird es dann zunehmend wolkig bis stark bewölkt. In der zweiten Nachthälfte kann es von Westen her verstärkt krachen: Der DWD erwartet Schauer und teils kräftige Gewitter mit der Gefahr von Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Temperatur geht auf 19 bis 15 Grad zurück.

(top)
Mehr von RP ONLINE