Mönchengladbach: Massenschlägerei zwischen Fans vom 1. FC Köln und Borussia

Mann verletzt im Krankenhaus : Massenschlägerei zwischen Fans von Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln

Am späten Samstagabend haben sich Fans von Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln laut Polizei eine Massenschlägerei geliefert. Ein Mann wurde dabei verletzt. Die Polizei fahndet nach den Flüchtigen.

Fans der rivalisierenden Bundesliga-Vereine Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln haben am Samstagabend gegen 22 Uhr einen Polizeieinsatz in Neuwerk ausgelöst. Anwohner hatten über Notruf gemeldet, dass sich mehrere Dutzend Maskierte und Vermummte auf dem Parkplatz am Gathersweg prügeln würden.

Als die Beamten eintrafen, flüchteten die Kölner Fans laut Polizeibericht in ihren Autos in Richtung der Autobahnen 52 und 44. Nach Angaben eines Polizeisprechers trugen die an der Massenschlägerei beteiligten Personen laut Zeugen vor Ort Trikots ihrer Vereine. Aufgrund dessen seien sie als Fans der jeweiligen Klubs erkennbar gewesen. Einige Augenzeugen berichten, dass ein Bus mit Borussia-Fans von Autos mit Kölner Kennzeichen abgedrängt worden sei. Dann sei es zu wilden Szenen gekommen. Vermummte hätten eine Gruppe vor sich hergetrieben und auf sie eingeschlagen.

Nach Angaben der Polizei wurde ein Kölner Fan bei der Schlägerei verletzt. Er habe unter anderem einen Knochenbruch erlitten und musste im Krankenhaus behandelt werden. Außerdem wurde ein Auto beschädigt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch.

Am Sonntagmorgen untersuchte die Polizei erneut den Tatort und stellte dabei mehrere Gegenstände, darunter auch Waffen wie Schlagstöcke, sicher. Wie es genau zu der Massenprügelei gekommen sei, müsse erst ermittelt werden, sagt Polizeisprecher Jürgen Lützen. Es sei möglich, dass sich die rivalisierenden Fans dort zur Schlägerei verabredet hätten. Es sei aber auch möglich, dass die Gladbacher Anhänger bei ihrer Rückkehr vom Auswärtsspiel gegen Mainz abgepasst worden seien.

Am 4. März 2012 war schon einmal ein Bus mit Borussia-Anhängern angegriffen worden. Mönchengladbach hatte an diesem Tag in Nürnberg gespielt. Auf der A3 drängten Mitglieder der Ultra-Gruppierung „Wilde Horde“ einen Gladbacher Fanbus auf einen Rastplatz und griffen mit Baseballschlägern und Pflastersteinen an.  

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schlägerei zwischen Fans von Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln

(gap/mba)
Mehr von RP ONLINE