1. NRW
  2. Panorama

Vermisster Zehnjähriger aus Essen wieder aufgetaucht

Am Bahnhof Leverkusen entdeckt : Vermisster Zehnjähriger aus Essen wieder aufgetaucht

Donnerstagabend war ein zehnjähriger Junge aus Essen-Werden verschwunden. Die Polizei hatte ihn mit zahlreichen Einsatzkräften gesucht. Jetzt ist er wieder aufgetaucht.

24 Stunden nach seinem Verschwinden in Essen ist ein Zehnjähriger an einem Bahnhof in Leverkusen gefunden worden - durchgefroren, aber wohlauf. Das teilte die Polizei Essen am Freitag mit. Der Junge war seit Donnerstagabend vermisst worden. Die Polizei war davon ausgegangen, dass er ohne Jacke unterwegs war. Er habe die Wohnung seiner Schwester in Stadtteil Altenessen nach einem Streit mit Familienangehörigen verlassen. Letztmalig wurde er am Donnerstag gegen 17.30 Uhr gesehen.

Am Freitag gegen 18 Uhr meldeten Polizisten der Kölner Leitstelle, dass eine Frau an einem Bahnhof in Leverkusen auf einen Jungen getroffen sei, der durchgefroren und ohne Jacke im Bahnhof stehe. Ein Streifenteam habe ihn in Obhut genommen und als den vermissten Jungen identifizieren können. Unklar war noch, wo er sich seit Donnerstagabend aufgehalten hat.

Die Polizei hatte bereits in der Nacht auf Freitag mit Spürhunden, zahlreichen Streifenwagen und einem Hubschrauber nach dem Jungen gesucht. „Dank an alle Menschen, die uns bei der Fahndung unterstützt haben!“, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Sogar Kinder hätten sich gemeldet und die Suche unterstützen wollen.

(bsch/dpa)