1. NRW
  2. Panorama

Unfall auf A4 bei Kerpen: Vier Menschen sterben binnen Sekunden

Zwischen Merzenich und Kreuz Kerpen : Vier Menschen sterben binnen Sekunden bei Unfall auf A4

Vier junge Menschen starben in der Nacht auf Sonntag auf der A4 bei Kerpen, eine 18-Jährige wurde schwer verletzt. Am frühen Nachmittag hat die Polizei nun Details zu dem Unfall bekannt gegeben. Die Sperrung der A4 wurde mittlerweile wieder aufgehoben.

Kollision zwischen Lkw und Pkw Gegen vier Uhr morgens war ein 59-Jähriger in seinem 40-Tonner mit belgischem Kennzeichen in Richtung Köln unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Merzenich und Elsdorf fuhr ihm ein Golf auf das Heck des Sattelzugs auf. Am Steuer saß ein 32-jähriger Mann. Die Ursache für den Unfall ist unklar. Der Lkw hielt auf dem Seitenstreifen. Der Golf kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zum Stehen.

VW Eos fährt ungebremst in Unfallstelle Ein weiterer Volkswagen vom Modell Eos fuhr fast sofort ungebremst in den Unfall-Golf. Im Eos saßen vier Personen im Alter von 18, 19 und 21 Jahren. Die 18-Jährige wurde aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. Der Eos fing Feuer und brannte völlig aus. Die drei weiteren Insassen (19, 19 und 21) wurden tödlich verletzt. Durch den Aufprall wurde der Golf über die Betonwand auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dadurch wurde der 32-jährige Fahrer getötet.

Unfallzeugen blieben unverletzt Ein mit mehreren Kindern besetzter Bus, der fast gleichzeitig an der Unfallstelle vorbeifuhr, berührte mit seinem Anhänger den brennenden Eos. Bus und Anhänger wurden dadurch beschädigt. Die Insassen blieben unverletzt. Der Busfahrer hielt daraufhin an der nahegelegenen Raststätte Frechen und informierte die Polizei. Ein Dacia mit bulgarischem Kennzeichen wurde ebenfalls durch Trümmerteile beschädigt, auch hierbei wurde aber niemand verletzt.

 Eins der Wracks nach dem Unfall. Die Bergungsarbeiten dauern an.
Eins der Wracks nach dem Unfall. Die Bergungsarbeiten dauern an. Foto: dpa, lof
  • Kerpen : Vier Tote bei Unfallserie auf A4
  • Feuerwehr und Polizei waren am Samstag
    Nach Unfall in Viersen : Autobahn 61 nach Unfall gesperrt
  • Der Unfallort auf der Burscheiderstraße.
    Wagen kippt auf die Seite : Autofahrerin (71) bei Unfall verletzt

Überlebende Die 18-Jährige aus dem Eos überlebte den Unfall und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Sonntagnachmittag war ihr gesundheitlicher Zustand laut Polizeisprecher Christoph Gilles noch unklar. Sie war aber nicht in Lebensgefahr.

Bergungs- und Aufräumarbeiten Beide Fahrtrichtungen der A4 mussten zwischen der Anschlussstelle Merzenich und dem Kreuz Kerpen gesperrt werden. Ein Unfallaufnahmeteam der Polizei, ein Hubschrauber, Opferschutzbeamte und Seelsorger waren im Einsatz. Gegen 13 Uhr konnte die Autobahn Richtung Aachen wieder freigegeben werden. Richtung Köln musste die A4 für Räumungs- und Reparaturarbeiten über Stunden gesperrt bleiben, hieß es von der Polizei. Um 17.15 Uhr wurde auch die Sperrung der Fahrbahn in Richtung Köln wieder aufgehoben.

(hpaw)