1. NRW
  2. Verkehr
  3. Themen

A4: Aktuelle News und Infos zur Autobahn, Baustellen und Stauinfos

A4: Aktuelle News und Infos zur Autobahn, Baustellen und Stauinfos (Foto: dpa/Rolf Vennenbernd)

A4

  • viertlängste Autobahn in Deutschland
  • Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
  • Gesamtlänge: 583 Kilometer
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und Sachsen

Bei der A4 stimmen die Nummer der Bundesautobahn 4 und die Position in der Reihe der längsten Autobahn in der Bundesrepublik. Denn tatsächlich ist sie die viertlängste der insgesamt 122 Bundesautobahnen, die Deutschland wie ein Netz durchziehen.

Mit einer längeren Unterbrechung zwischen Kreuztal-Krombach und dem Kirchheimer Dreieck verläuft diese Bundesautobahn weitgehend geradlinig von der niederländischen Grenze im Westen zur Polnischen Grenze im Osten Deutschlands. In diesem Zusammenhang passt es natürlich, dass die Autobahnen mit den geraden Zahlen im Namen in aller Regel von West nach Ost verlaufen, jene mit ungeraden Zahlen von Nord nach Süd. 

In unserem Staumelder finden Sie alle Staus auf der A4.

 Wie lang ist die A4? 

Die Gesamtlänge der BAB4 beträgt dabei 583 Kilometer, auf ihrer Strecke von Aachen im äußersten Westen Deutschlands bis Görlitz im äußersten Osten der Bundesrepublik verläuft die Autobahn durch vier Bundesländer, zwei davon in Westdeutschland, zwei in Ostdeutschland. Die Bundesländer sind dabei Nordrhein-Westfalen und Hessen im Westen, Thüringen und Sachsen im Osten.  

Wo verläuft die A4 in Deutschland? 

Wenn man auf eine Deutschlandkarte blickt, halbiert die BAB4 die Bundesrepublik ziemlich genau in der Mitte und teilt sie in eine Nord- und eine Südhälfte auf. Der Streckenbeginn ist dabei Aachen, das an der Landesgrenze zu Belgien und den Niederlanden liegt. Im Osten führt die BAB4 nach Görlitz in Sachsen, das relativ genau an den beiden Staatsgrenzen zu Polen und - etwas weiter südlich - zur Tschechischen Republik liegt. Auf diesem Weg von West nach Ost führt die BAB4 entlang der folgenden wichtigen Städte oder bekannten Anschlussstellen, Kreuze oder Autobahndreiecke: Eschweiler, Dreieck Köln-Ost, Bergisch-Gladbach, Fulda, Eisenach, Kreuz Erfurt, Zwickau, Chemnitz und schließlich Görlitz.  

Wie soll die A4 ausgebaut werden? 

Dem erhöhten Verkehrsaufkommen geschuldet, sind die meisten Teile der BAB4 in den vergangenen Jahren bereits auf sechs Streifen ausgebaut worden. Das Autobahnkreuz befindet sich seit fast zwölf Jahren in einem Umbauprozess, der vermutlich noch dieses Jahr abgeschlossen werden soll. Zweck der Baumaßnahme ist die Kapazität des Autobahnkreuzes zu erhöhen. Da sich zwischen dem Kreuz Olpe und Hattenbach in Hessen eine Lücke befindet, hatte man ursprünglich geplant, diese Lücke zu schließen. Diese Pläne wurden indes verworfen. Stattdessen sind Umleitungen Lücke über bereits vorhandene oder sich derzeit im Bau befindliche andere Autobahnen, etwa der A44, der A45, der A5 oder der die A1 als Alternative geplant oder bereits umgesetzt worden. Stellenweise ist auch ein achtstreifiger Ausbau der BAB4 geplant, etwa zwischen dem Kreuz Köln-Süd und dem Kreuz Köln-Gremberg.  

Welche Baustellen gibt es auf der A4? 

Auch sonst gibt es auf der A4 viele, meist kurzzeitige Baustellen, über die man sich am besten im Verkehrsfunk oder über www.verkehrslage.de informiert. Gleiches gilt natürlich für das aktuelle Verkehrsaufkommen. Zwischen Köln-Merheim und dem Kreuz Köln-Ost ist indes in beiden Fahrtrichtungen bis Februar 2023 eine langfristige Baustelle eingerichtet, ebenso zwischen Raststätte Frechen-Nord und dem Kreuz Kerpen, diese dauert voraussichtlich bis Juli 2022.  

 Aktuelle News und weitere Infos zur A4 finden Sie hier.

Beliebte Bilder