1. NRW
  2. Panorama

Schwertkämpfer, Gaukler und Jongleure​: Ritterfest in Mönchengladbach

Schwertkämpfer, Gaukler und Jongleure : Zeitreise zum Ritterfest

Drei Tage lang verwandelt sich der Park an der Zeppelinstraße in Mönchengladbach wieder in einen mittelalterlichen Markt. Beim Ritterfest dürfen die Besucher eintauchen in eine exotische Welt mit viel Musik, Spiel und Spektakel.

Falknern bei der Arbeit zusehen, die Kunst des Bogenschießens erlernen, sich über Gaukler amüsieren – alles das und noch viel mehr ist möglich beim Ritterfest Mönchengladbach. Nach wie vor ist die Faszination für das Mittelalter ungebrochen bei vielen Menschen, wie der große Zuspruch für die Veranstaltung zeigt. Vom 12. bis 14. August dürfen Besucher nun wieder am Park an der Zeppelinstraße eine Zeitreise antreten ins 11. bis 13. Jahrhundert und drei Tage lang mittelalterliche Atmosphäre erleben. Natürlich steht neben zahlreichen anderen Programmpunkten der sogenannte Buhurt im Mittelpunkt, ein zu Fuß ausgetragener Schwertkampf in entsprechender Ausrüstung. Gekämpft wird in den Disziplinen Schwert und Schild, Stangenwaffe und ritterliches Langschwert.

Eingeweiht wird das Spektakel am Freitagabend mit einem Auftritt der Band Celtica Pipes Rock!, die Irish Folk, Symphonic Metal und Klassik mit keltischen Klängen verschmilzt. Dazu bietet die Truppe eine energiegeladene Show, bei der sogar Flammen aus den Instrumenten schießen – passend zum rustikalen Ambiente des Ritterfests. Natürlich gibt es auch auf dem Parkgelände während der drei Tage immer wieder mittelalterliche Klänge zu hören. Versucht wird, historisches Markttreiben so nachzuempfinden, dass die Besucher eintauchen können in eine exotische Welt, von Händler zu Händler bummeln, die ihre Waren anpreisen und dabei noch auf Akrobaten, Jongleure und Puppenspieler stoßen. Im Mittelpunkt steht der Familienspaß mit allerlei Aktivitäten vom Kerzen ziehen über Backen und Filzen bis zum Töpfern. Wer dabei hungrig wird, kann in Bäckereien, Brätereien und Tavernen einkehren.

  • Die LVR-Klinik gehört zu den Einrichtungen,
    Fördergelder für Mönchengladbach : LVR hat der Stadt 194 Millionen Euro überwiesen
  • Die Spielflächen im Freizeitpark Dahl werden
    Weitere Sanierungen in Mönchengladbach : Spielplätze im Freizeitpark Dahl werden jetzt umgebaut
  • Mit im Line-Up: Die Band Turbostaat.
    Im Monforts Quartier : „Sound of Suburbia“ heißt das neue Festival in Mönchengladbach

Neu sind in diesem Jahr unterschiedliche Ticketvarianten. So erhalten Besucher des Ritterfests erstmals die Möglichkeit, nicht nur Tagestickets, sondern auch Karten für zwei (Sa & So, 12 Euro, nur Erwachsene) oder drei Tage (25 Euro, nur Erwachsene) sowie Familientickets (20 Euro, zwei Erwachsene und drei Kinder) zu kaufen. Der Einzeleintritt kostet Samstag und Sonntag acht Euro für Erwachsene (Freitag 15 Euro), drei Euro für Kinder. Tickets für das Konzert am Freitagabend sind zum Preis von 18 Euro (nur für Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren) erhältlich. Weitere infos unter www.ritterfest-mg.de; Hotline 02161 - 255244.

(jis)