1. NRW
  2. Panorama

Neuss Hoisten: Herbert Reul stellt an Tankstelle Polizeianwärterin ein

Mit versteckter Kamera in Neuss gefilmt : Wie Innenminister Reul eine Polizeianwärterin an der Tankstelle Hoisten einstellte

NRW-Innenminister Herbert Reul hat an der Tankstelle Hoisten in Neuss Kommissaranwärterin Celina Meckbach überrascht. Er überreichte der 18-Jährigen den Dienstantrittsbescheid. Im Netz ist ein Video von der Aktion zu sehen. Was darin passiert und was der Besitzer der Tankstelle zum Videodreh sagt.

Für Celina Meckbach (18) aus Gummersbach war es eine Überraschung. Sie fuhr Mitte Juli mit ihren Eltern nach Neuss-Hoisten zum Tanken – und bekam dann von Innenminister Herbert Reul den Bescheid zum Dienstantritt als Polizeianwärterin. Gefilmt wurde die Überraschung mit mehreren versteckten Kameras – im und vor dem Tankstellenhäuschen der Tankstelle Hoisten an der Welderstrasse 3. Weil das Treffen aufgezeichnet wurde, können Interessierte das Video, in dem Herbert Reul der 18-Jährigen die frohe Botschaft übermittelt, seit Montag, 1. August auf dem Videoportal Youtube sehen. Am 1. September geht ihr duales Studium zur Kommissarin los, auf die sie sich zu freuen scheint. Gegenüber der Bildzeitung sagte sie: „Mein Opa wollte damals auch schon Polizist werden, hatte es aus gesundheitlichen Gründen leider nicht geschafft. Bei mir hat es aber von klein auf die Faszination für den Polizeiberuf geweckt.“

Schon an der Kasse begegnet Celina Meckbach im Video dem Moderator Daniel Danger – er steht dort allerdings mit einer Cappy tief im Gesicht und einer Brille auf. Die gebürtige Gummersbacherin erkennt ihn zunächst nicht, will nur den Sprit bezahlen, bekommt dann aber einen Tankgutschein im Wert von 100 Euro. Denn: sie ist die hundertste Kundin. „Ist das der Wahnsinn?“, fragt der Kassierer. Die 18-Jährige sagt: „Das ist der Wahnsinn“, auch wenn sie ihr Glück noch nicht so recht zu fassen scheint. Obendrauf soll sie noch eine gratis Autowäsche erhalten – wenn sie weiß wer der Innenminister Nordrhein-Westfalens ist, fordert Daniel Danger. Für die 18-Jährige, die das Auswahlverfahren für das Studium bei der Polizei NRW bereits erfolgreich absolviert hatte, gar kein Problem. Sie guckt einmal an die Decke, holt einen Atemzug lang Luft und gibt dann die richtige Antwort: „Herbert Reul.“ Daniel Danger kommt hinter der Kasse hervor und fragt: „Jetzt wo wir uns hier gerade über ihn unterhalten, sieht der Herr da vorne ihm nicht verdammt ähnlich?“ Der Herr sieht ihm aber nicht nur ähnlich, sondern er ist es auch. Der Innenminister fragt die künftige Polizeianwärterin schließlich, ob sie Celina Meckbach ist und als sie bejaht, überreicht er ihr einen Umschlag. „Das ist die erste Dienstantrittsbescheinigung, die ich vergebe“, sagt Herbert Reul zur 18-Jährigen. „Und die kriegen sie.“

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Xvu4JIB31P8?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen title="DAB 2022 – Innenminister Herbert Reul auf geheimer Mission | Dienstantrittsbescheid | Polizei NRW"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
  • NRW-Innenminister Reul über die neue Ausrüstung
    Innenminister Herbert Reul : Notstrom, Tanks und neue Satellitentelefone für die Polizei in NRW
  • Anfang März sprengten Unbekannte einen Automaten
    Geldautomaten-Sprengungen : Polizei NRW hat landesweites Hinweisportal eingerichtet
  • Der Wiederaufbau nach der Flut geht
    NRW-Innenminister Reul zur Flut : „Klug entscheiden, wo wiederaufgebaut werden soll“

Celina Meckbach wirkt im Video daraufhin überrascht. „Ich dachte nie, dass sowas mir passiert“, berichtet sie. Zu ihren Eltern, die hinter der Kamera mit der Polizei zusammengearbeitet haben, damit die Übergabe klappt, sagt sie: „Wie gemein“. Denn sie hatten ihre Tochter unter dem Vorwand tanken zu wollen nach Neuss gebracht. Zwei zukünftige Kollegen sagen im Video schon „Herzlichen Glückwunsch“ und „Willkommen im Team“. Sie begrüßen die 18-Jährige damit. So gemein konnte die Überraschung also gar nicht sein. Und als sie geht, sagt die Anwärterin sogar zu Daniel Danger und Herbert Reul: „Ich erwarte Sie dann, wenn ich tanke.“

 Celina Meckbach mit ihren Eltern (links), Herbert Reul (Mitte) und Daniel Danger (rechts). Ihre Eltern hatten sie zum Drehort gebracht – unter dem Vorwand tanken zu müssen.
Celina Meckbach mit ihren Eltern (links), Herbert Reul (Mitte) und Daniel Danger (rechts). Ihre Eltern hatten sie zum Drehort gebracht – unter dem Vorwand tanken zu müssen. Foto: Innenministerien NRW/Caroline Seidel

Ab dem 1. September startet das duale Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst für die junge Frau dann – genau wie für alle anderen Polizeianwärter in NRW. Schon jetzt können sich Interessierte für den Jahrgang 2023 bei der Polizei NRW bewerben – bis zum 8. Oktober 2022. Und vielleicht wird auch im kommenden Jahr jemand mit dem Bescheid zum Dienstantritt überrascht, schließlich wurde das auch im vergangenen Jahr schon so gehandhabt. 2021 hat die Polizei eine Anwärterin in Lüdinghausen südwestlich von Münster überrascht – bei einer Verkehrskontrolle.

2022 gab es die Überraschung in Neuss bei der Tankstelle Hoisten, die Mustafa Biyikli gehört. Anfang Juli hatte sich ein Videoteam beim Besitzer des Drehorts gemeldet, wie er berichtet. Daraufhin habe er per Telekommunikationsdienst Whatsapp mehrere Fotos seiner Tankstelle zugeschickt. Die haben wohl überzeugt. Der Inhaber vermutet, dass große Konzerne einem Videodreh wahrscheinlich nicht so gern zugestimmt hätten. Er sagt aber: „Wir können hier auch Krimis oder andere Filme drehen, ich mach das sehr gerne.“ Am Mittwoch, 13. Juli war es zumindest für das Video mit Celina Meckbach soweit: Zwischen 10 und 12 Uhr habe Mustada Biyikli seinen Tankstellenbetrieb für den Normalverkehr geschlossen, sagt er. „Dann standen 15, 20 Leute hier. Ein Kamerateam, Polizisten, auch viele Autos. Das war schon spannend“, erinnert er sich. „Alle haben gefragt: Was ist los hier in Hoisten?“, sagt der Besitzer der Tankstelle. Los war eine Überraschung, an der er „sehr gerne“ teilgenommen hat, wie er berichtet und die auch Celina Meckbach wohl nicht vergessen wird. Zu sehen ist das Video hier.