1. NRW
  2. Panorama

Hilchenbach: Jugendlicher soll 21-Jährigen niedergestochen haben - Mordkommission ermittelt

Mordkommission ermittelt in Hilchenbach : Jugendlicher soll 21-Jährigen niedergestochen haben

Ein feuchtfröhlicher Abend endet blutig: In einem Wald im siegerländischen Hilchenbach ist an einem alten Erzbergwerk ein 21-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.

Er habe am späten Samstagabend mit mehreren Leuten dort gefeiert, als es unter Alkoholeinfluss zum Streit mit zwei 17-Jährigen gekommen sei, berichteten die Ermittler am Sonntag in Siegen. Den Erkenntnissen zufolge habe einer der Jugendlichen zugestochen.

Der 21-Jährige kollabierte, wurde in ein Krankenhaus gebracht und notärztlich versorgt. Am Sonntag sei er außer Lebensgefahr gewesen. Noch in der Tatnacht nahm eine Mordkommission die Ermittlungen auf. Die beiden verdächtigen Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen, seien inzwischen aber wieder auf freiem Fuß.

(felt/dpa)