1. NRW
  2. Panorama

Heiligenhaus: Auto kracht in Hauswand – einsturzgefährdet

Bremse und Gas verwechselt : Auto kracht in Heiligenhaus in Hauswand – einsturzgefährdet

Eine 75-Jährige verwechselte Gas und Bremse. Sie krachte in ein Haus, das nun einsturzgefährdet ist. Über acht Stunden war die Feuerwehr im Einsatz.

Weil sie beim Ausparken Gas- und Bremspedal verwechselte, hat eine 75-Jährige in Nordrhein-Westfalen mit ihrem Auto ein Loch in eine Hauswand gerammt. Das daraufhin einsturzgefährdete Gebäude musste von der Feuerwehr abgestützt werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei dem Unfall am Montag in Heiligenhaus war die Frau unverletzt geblieben. Nach eigenen Angaben hatte sie beim Ausparken ihres Autos die Pedale verwechselt und war mit hoher Geschwindigkeit rückwärts gefahren und seitlich gegen die Hauswand geprallt.

 Das Haus ist nun einsturzgefährdet.
Das Haus ist nun einsturzgefährdet. Foto: RP/Feuerwehr _Heiligenhaus

Fotos zeigen ein klaffendes Loch und Risse quer über die gesamte Höhe des Gebäudes. Die Schadenshöhe am Haus werde auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Polizei stellte den Führerschein der 75-Jährigen sicher und leitete ein Strafverfahren ein.

(ldi/dpa)