Neues aus Hollywood: J.Lo schwingt mit Richard Gere das Tanzbein

Neues aus Hollywood : J.Lo schwingt mit Richard Gere das Tanzbein

Los Angeles (rpo). Hollywood plant ein Remake der japanischen Komödie "Shall We Dance". Darin werden Susan Sarandon und Stanley Tucci gemeinsam mit Jennifer Lopez und Richard Gere das Tanzbein schwingen.

Gere spielt einen verheirateten Geschäftsmann, der sich als Tanzschüler einschreibt, um die schöne Tanzlehrerin (Jennifer Lopez) kennen zu lernen. Der Originalstreifen aus dem Jahr 1996 war in den USA ein großer Hit.

Renee Zellweger wird Janis Joplin spielen

Die langjährige Suche nach einer Janis Joplin- Darstellerin ist zu Ende. Renee Zellweger ("Chicago") wird die legendäre Rocksängerin spielen, die 1970 im Alter von erst 27 Jahren starb. Wie "Variety" berichtet, sollen die Dreharbeiten zu "Piece of my Heart" Anfang 2004 beginnen. Ein Regisseur werde noch gesucht. Das Projekt ist bereits seit sieben Jahren in Arbeit. Zellweger hat mit der Hippie-Göttin zumindest eines gemeinsam - beide sind in dem Bundesstaat Texas aufgewachsen.

Angelina Jolie bewirbt sich für eine königliche Rolle

Angelina Jolie ("Tomb Raider") könnte bald auf den Thron steigen. Die Schauspielerin verhandelt derzeit um die Hauptrolle in "Love and Honor", in der sie die russische Zarin Katharina die Große spielen würde. Randall Wallace, der zuvor die Drehbücher für "Pearl Harbor" und "Wir Waren Helden" schrieb, will das Historiendrama verfilmen. "Variety" zufolge dreht sich der von Disney produzierte Film um einen amerikanischen Gesandten am Hof der Zarin. Jolie kommt demnächst als "Lara Croft" in die Kinos zurück. Sie hat außerdem das Liebesdrama "Beyond Borders" und "The World of Tomorrow" abgedreht.

Michael Keaton hält im Weißen Haus Einzug

Michael Keaton, der einst als "Batman" seine Macht ausübte, hat als nächstes im Weißen Haus das Sagen. In der romantischen Komödie "First Daughter" spielt Keaton einen US- Präsidenten, dessen Tochter (Katie Holmes) für Wirbel sorgt. Die junge College-Studentin lässt sich von einem charmanten Kommilitonen verführen, der allerdings auch noch andere Absichten hegt. Dem "Hollywood Reporter" zufolge wird Forest Whitaker, der als Schauspieler in "Panic Room" zu sehen war, die Regie übernehmen.

Kim Basinger greift zum Telefon

Kim Basinger muss für ihre nächste Rolle zum Telefon greifen. Die Oscar-Gewinnerin ist für die Hauptrolle in dem Thriller "Cellular" im Gespräch. Darin würde sie eine entführte Frau spielen, die das Handy eines Fremden anwählt und ihn um Hilfe bittet. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, verhandelt Chris Evans um die Rolle des jungen Mannes, der sie aus der Hand der Kidnapper retten soll. David Ellis ("Final Destination 2") will die Regie übernehmen. Die Dreharbeiten sollen im September beginnen.

Regisseur für "Bridget Jones"-Fortsetzung gefunden

Renee Zellweger, Star der "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück"-Komödie hat grünes Licht für Regisseur Beeban Kidron ("Amy Foster - Im Meer der Gefühle") gegeben. Er wird ab November die Fortsetzung "Bridget Jones: The Edge of Reason" inszenieren, berichtet "Variety". An dem Erfolgsteam - Renee Zellweger, Colin Firth und Hugh Grant - hat sich nichts geändert. Der Steifen wird sich an Helen Fieldings zweites "Bridget Jones"-Buch halten. Darin entdeckt die mal schlanke, mal mollige Bridget, dass das Leben an der Seite von Mark Darcy nicht so rosig ist, wie sie es sich erträumte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Jennifer Lopez