1. Digital
  2. Internet

Virales Marketing boomt: Werbespot #SingItKitty wird zum Youtube Hit

Virales Marketing boomt : Werbespot #SingItKitty wird zum Youtube Hit

Der britische Mobilfunkanbieter "Three" landet mit seinem neuesten Werbespot einen viralen Hit. Das Video "Sing It Kitty" wurde auf Youtube schon mehr als zweieinhalb Millionen Mal angeklickt. Das Konzept ist einfach: ein Kind, eine Katze und ein 80er-Jahre-Hit reichen aus.

Die blond gelockte Jolie tritt beherzt in die Pedale ihres rosa Dreirads, radelt los und schmettert voller Leidenschaft den 80er-Hit "We build this City" von Starship. Im Fahrrdadkorb sitzt Katze Bronte. Wie selbstverständlich stimmt der graue Perser nach wenigen Sekunden in das Lied mit ein, erst als Background-Chor, dann im Duett mit Jolie. Was skurril klingt, ist professionell gemacht und so süß, dass mehr als zwei Millionen Menschen das Werbevideo bereist angeklickt, kommentiert und geteilt haben.

Jolie wurde von dem Unternehmen "Three" aus Großbritannien in Manchester entdeckt und praktisch auf der Straße gecastet. "Ihr natürliches Auftreten vor der Kamera und ihr Charme passen einfach gut", schreibt das Unternehmen. "Wir alle brauchen verrückte Sachen" - "We all need silly Stuff" lautet der dazugehörige Werbeslogan des Mobilfunkanbieters. "Wir würdigen damit die gemeinsamen Momente zweier Freunde", sagt das Unternehmen Three. Und damit nicht genug: im Internet können User ihr ganz persönliches "Sing It Kitty"-Video erstellen und auf der Seite des Unternehmens hochladen. Das Netz ist hin und weg von der singenden Katze - oder eben #SingItKitty, wie das dazugehörige Hashtag auf Twitter heißt.

Might be playing this song on loop after the new @ThreeUK advert... best I've seen in ages! #SingItKitty http://t.co/zLp78Fe1T2

HAHAHA DYING! this is far too much #three #singitkitty @kittysachdev @ryanbeggs1 http://t.co/pyhQZGsP26

Virales Marketing boomt

Der Katzen-Spot reiht sich ein in eine Serie viralen Marketings, mit dem auch deutsche Unternehmen wie Edeka (Supergeil-Serie) oder DHL (DHL is faster) aktuell Erfolge feiern. Hierbei werden soziale Netze wie Youtube, Facebook oder Twitter genutzt, um auf eine Kampagne, ein Unternehmen oder ein Produkt aufmerksam zu machen. Ist es originell und witzig, verbreiten sich die Werbespots, die man sonst so gerne wegzappt, auf einmal wie von selbst. Um wahrgenommen zu werden, muss Werbung heute scheinbar unterhalten und nicht nur penetrieren. Und bei den Erfolgen der jüngsten Zeit erwarten uns wohl noch viele solcher Spots.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Britischer Mobilfunkanbieter "Three" landet Hit mit "Sing it Kitty"

(ape)