RB Leipzig bangt gegen den FC Schalke 04 um Einsatz von Timo Werner

Rückrundenstart: RB bangt gegen Schalke um Einsatz von Werner

Bundesligist RB Leipzig muss beim Rückrundenstart am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Schalke 04 zu Beginn wahrscheinlich auf Nationalspieler Timo Werner verzichten.

Wie Trainer Ralph Hasenhüttl am Donnerstag mitteilte, wird der 21-Jährige nach seiner Erkältung gegen die Königsblauen möglicherweise zunächst auf der Bank sitzen.

"Bei Timo ist es schon so, dass er eine sehr lange Zeit weg war. Das ist natürlich nicht optimal", sagte Hasenhüttl: "Deswegen merkt man ihm schon an, dass er körperlich noch nicht in Schuss ist. Ob das Sinn macht, ihn von Anfang an zu bringen, weiß ich nicht." Anstelle von Werner, der die komplette erste Woche der Winter-Vorbereitung ausgefallen war, könnten daher Yussuf Poulsen und Jean-Kevin Augustin in der Startformation stehen.

  • Liverpool will Leipzig-Star sofort holen : Hasenhüttl plant fest mit Keita

Definitiv nicht mit dabei sind wie erwartet Nationalspieler Marcel Halstenberg (Handbruch) und Spielmacher Emil Forsberg (Bauchmuskelzerrung). "Halstenberg hat zwar wieder mittrainert, aber für ein Bundesliga-Spiel macht das noch keinen Sinn", sagte Hasenhüttl: "Bei Emil Forsberg ist es einfach noch schmerzhaft, und deswegen kann er nicht mit der Mannschaft trainieren."

Vor dem richtungsweisenden Spiel gegen die in der Tabelle zweitplatzierten Schalker, die mit 30 Zählern nur zwei Punkte vor Leipzig auf Rang fünf liegen, zeigte sich Hasenhüttl voller Respekt. "Das ist die zweitbeste Mannschaft Deutschlands im Augenblick. Eine Mannschaft, die nicht so einfach zu besiegen ist."

(sid)