Wettskandal in Österreich:: Fußball-Profi Taboga aus U-Haft entlassen

Wettskandal in Österreich: : Fußball-Profi Taboga aus U-Haft entlassen

Der in einen Wett- und Manipulationsskandal verwickelte österreichische Fußball-Profi Dominique Taboga (31) ist nach 60 Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das berichtete der ORF am Montag.

Bei Taboga, der am 28. November 2013 festgenommen und inhaftiert worden war, könne Verdunkelung als Haftgrund nicht mehr geltend gemacht werden, teilte ein Sprecher der Grazer Staatsanwaltschaft mit. Diese hat Beschwerde gegen die Haftentlassung eingelegt. Eine Richterin entschied am Montag, Tabogas U-Haft, die noch am 12. Dezember verlängert worden war, auszusetzen und durch sogenannte "gelindere Mittel" zu ersetzen. Bedingung dafür seien ein fester Wohnsitz und die Betreuung durch einen Bewährungshelfer. Zudem müsse sich Taboga von Wettcafes und Fußballplätzen fernhalten. Mitte Dezember waren neben Taboga, der den Skandal erst ins Rollen gebracht hatte, auch der österreichische Fußball-Profi Thomas Zündel (25) sowie der ehemalige Nationalspieler Sanel Kuljic (36) vom Senat der Bundesliga suspendiert worden. Insgesamt sitzen fünf weitere Personen in Haft. Insgesamt gibt es mehr als 20 Verdächtige.

(sid)
Mehr von RP ONLINE