Fortuna Düsseldorf: "Wir wissen, wie Aue Fußball spielt"

Fortunas Friedhelm Funkel: "Wir wissen, wie Aue Fußball spielt"

Fortuna Düsseldorf bekommt es am Sonntag auswärts mit Erzgebirge Aue zu tun <a href="http://www.rp-online.de/app/live-ticker/fortuna#/live-e928880" target="_blank">(15.30 Uhr/Live-Ticker)</a>. Trainer Friedhelm Funkel sprach auf der Pressekonferenz am Freitag über seinen Kader, den Gegner und das Ziel.

Fortuna Düsseldorf bekommt es am Sonntag auswärts mit Erzgebirge Aue zu tun (15.30 Uhr/Live-Ticker). Trainer Friedhelm Funkel sprach auf der Pressekonferenz am Freitag über seinen Kader, den Gegner und das Ziel.

. . . sein Personal

"Oliver Fink, der sich gegen Braunschweig eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hat, wird nicht im Kader stehen. Axel Bellinghausen rückt nach. Ansonsten bleibt im Kader alles beim Alten. Die Mannschaft kann sich durchaus verändern."

. . . den Fink-Ersatz

"Ich weiß noch nicht, wer für ihn spielen wird. Es könnten Florian Neuhaus, Havard Nielsen oder ein anderer sein. Wir haben zehn Kapitäne auf dem Feld. Es ist auch nicht entscheidend, wer die Binde trägt — Marcel Sobottka, Michael Rensing oder Axel Bellinghausen stehen bereit."

So könnte Fortuna in Aue spielen

. . . den Gegner

"Aue ist sehr heimstark und unangenehm zu spielen, das haben wir im vergangenen Winter erlebt. Da haben wir ein glückliches Unentschieden mit nach Düsseldorf genommen. Wir wissen, wie Aue Fußball spielt. Sie werden versuchen, mit dem Publikum im Rücken Druck zu machen."

. . . das eigene Spiel

"Wir wollen das Spiel natürlich so gestalten, dass der Gegner wenig Tormöglichkeiten bekommt. Aus einer kompakten Abwehr heraus sollten wir überraschende Angriffe aufziehen, je nach Situation werden wir ein aggressives Forechecking betreiben."

  • Fortuna Düsseldorf : Fink fällt in Aue aus
  • Fortuna Düsseldorf : In Aue ist ein Sieg fast schon Pflicht

. . . die Fehler beim 2:2 gegen Eintracht Braunschweig

"In manchen Phasen haben wir einfach zu schnell den Ball verloren. Wir dürfen in Aue nur wenig zulassen. Zudem müssen wir auf der anderen Seite unsere Torchancen besser nutzen."

. . . den Saisonstart

"Über den Saisonstart spreche ich nach sechs bis acht Spielen, nicht vorher."

. . . den Anspruch in dieser Saison

"Du kannst in der ausgeglichenen 2. Bundesliga nicht sagen: 'Diesen Gegner musst du schlagen.' Das wäre überheblich. Und überheblich sind wir nicht."

. . . Ihlas Bebou, der gerne wechseln würde

"Solange er da ist, ist er für uns ein ganz wichtiger Spieler. Ich freue mich, dass Ihlas am Sonntag für uns aufläuft. Erst, wenn sich das irgendwann ändern sollte, was ich persönlich nicht glaube, würde mich das Thema beschäftigen."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna trainiert die Vierer-Abwehrkette

(jado)