Fortuna Düsseldorf: Oliver Fink erleidet Gehirnerschütterung

Fortuna Düsseldorf: Fink erleidet Gehirnerschütterung

Oliver Fink hat sich beim Saisonauftakt gegen Eintracht Braunschweig eine Gehirnerschütterung zugezogen. Das teilte Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Dienstag mit.

Der 35-Jährige prallte in der 39. Minute mit Joseph Baffo zusammen und musste aufgrund von Sehstörungen und Schwindelgefühl ausgewechselt werden. Für Fink kam Zugang Florian Neuhaus in die Partie. Am Dienstag wurde Fink neurologisch untersucht.

Wie lange der Routinier ausfällt, gab die Fortuna nicht bekannt. Am Trainingsbetrieb wird der Mittelfeldspieler vorerst nicht teilnehmen können.