3. Liga: VfL Osnabrück beendet Krise

3. Liga: VfL Osnabrück beendet Krise

Erfurt (RPO). Der VfL Osnabrück hat seine Krise in der 3. Fußballliga überwunden und einen weiteren Schritt Richtung 2. Bundesliga gemacht. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen und nur einem Erfolg aus den letzten sieben Begegnungen setzte sich der Tabellenführer in einem Nachholspiel des 28. Spieltag mit 1:0 (0:0) bei Werder Bremen II durch. Alexander Krük sorgte für den entscheidenden Treffer (66.).

Der Zweitliga-Absteiger hat mit 49 Zählern nun sechs Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz drei, der nach einem 0:0 gegen Holstein Kiel von Kickers Offenbach belegt wird. Die Hessen verdrängten den FC Ingolstadt (42), der allerdings zwei Spiele weniger absolviert hat, auf Platz vier.

Unterdessen verschaffte sich die Reserve des VfB Stuttgart in einer Nachholpartie des 24. Spieltags Luft im Abstiegskampf.

Ein Treffer von Mittelfeldspieler Clemens Walch (65.) reichte den Schwaben zu einem 1:0 (0:0) bei Rot-Weiß Erfurt. Stuttgart vergrößerte seinen Vorsprung auf Holstein Kiel auf dem ersten Abstiegsplatz auf nun vier Punkte.

Statistiken:

  • Holstein-Fans jubeln ihrer Mannschaft im Kieler
    Stadion zu klein : Holstein Kiel bekommt keine Ausnahmegenehmigung
  • 2:1 gegen Heidenheim : Holstein Kiel festigt Rang drei

Werder Bremen II - VfL Osnabrück 0:1 (0:0) Zuschauer: 1770 Tor: 0:1 Krük (63.)

Holstein Kiel - Kickers Offenbach 0:0 Zuschauer: 3333 Tore: Fehlanzeige

Rot-Weiß Erfurt - VfB Stuttgart II 0:1 (0:0) Zuschauer: 3715 Tor: 0:1 Walch (63.)

(SID/chk)