Borussia Mönchengladbachs U23 siegt nach Rückstand 3:1

Fußball-Regionalliga: Borussias U 23 dreht die Partie und siegt in Herkenrath

Nach einem frühen 0:1-Rückstand schießen Torben Müsel, Baris Makridis und der eingewechselte Keanan Bennetts bei seinem Regionalliga-Debüt Borussias Reserve noch zu einem 3:1-Sieg. Trainer Arie van Lent ist erleichtert.

Borussias U23 hat am Freitagabend mit einem 3:1-Sieg beim Aufsteiger TV Herkenrath drei wichtige Punkte auf die Habenseite gebracht und nach nur sechs Toren aus acht Spielen auch endlich offensive Erfolgserlebnisse gefeiert. Damit ließ sich das Team von Trainer Arie van Lent allerdings zunächst Zeit, denn nach 28 Minuten gingen erst einmal die Gastgeber in Führung. Noch vor der Pause war das Spiel allerdings gedreht. Torben Müsel sorgte in der 39. Minute für den Ausgleich, zwei Minuten vor der Pause verwandelte Mandela Egbo einen Strafstoß nach Foul an Mirza Mustafic. Den Schlusspunkt setzte nach gut einer Stunde Babis Makridis mit dem 3:1.

Nach dem Debüt von Andreas Poulsen in der Vorwoche gab es in der letzten halben Stunde noch einen weiteren Profi-Neuling in der U23. Der Brite Keanan Bennetts debütierte, und ein sehenswerter Schuss des Sommer-Zugangs, den Herkenraths Keeper nicht festhalten konnte, brachte drei Minuten nach der Hereinnahme das 3:1. „Man konnte wieder sehen, dass es in der Liga gegen niemanden leicht ist. Aber nach dem Rückstand haben wir es gut gemacht“, erklärte ein erleichterter Trainer.

Borussia U23: Nicolas – Egbo, Mayer (46. Hanraths), Pazurek, Mustafic (76. Ferlings), Richter, Kraus, Lieder, Müsel, Steinkötter (61. Bennetts), Makridis. Tore: 1:0 Salman (28.), 1:1 Müsel (38.), 1:2 Egbo (42.), 1:3 Makridis (63.).

(kpn)
Mehr von RP ONLINE