Arjen Robben hält den FC Bayern München für „nicht gut genug“

Niederländer rechnet ab : Robben hält den FC Bayern derzeit für „nicht gut genug“

Für Arjen Robben sieht Bayern München derzeit nicht titelreif. Für den Niederländer ist der deutsche Rekordmeister „nicht gut genug“. Die Hoffnung hat er aber dennoch noch nicht aufgegeben.

Bayern Münchens Altstar Arjen Robben sieht den deutschen Rekordmeister derzeit nicht titelreif. "Wir dürfen derzeit gar nicht von Titeln reden, denn dafür sind wir einfach nicht gut genug", sagte der 34 Jahre alte Niederländer im Sportschau Club der ARD, der am Montagabend (23.30 Uhr) ausgestrahlt wird. Wenn die Mannschaft allerdings die Kurve kriegen würde, könne sie noch vieles erreichen, ergänzte Robben.

Arjen Robben nimmt Trainer Nico Kovac in Schutz

Seinen in die Kritik geratenen Trainer Niko Kovac nahm Robben in Schutz: "Er ist sehr, sehr ehrgeizig und arbeitet hart, aber man muss ganz klar sagen: Trainer von Bayern München zu sein, ist nicht einfach." Derzeit liegen die Münchner in der Liga als Fünfter schon sieben Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Erst vor wenigen Tagen hatte Teamkollegen Sandro Wagner mit einer deutlichen Kampfansage in Richtung BVB für Aufsehen gesorgt. „Wir müssen Deutscher Meister werden. Alles andere wäre eine Riesenenttäuschung, gerade mit der Mannschaft“, hatte Wagner bei einem Sponsorentermin gesagt. An der Favoritenrolle gebe es trotz einer bislang enttäuschenden Saisonbilanz keinen Zweifel. Robben sieht das offenbar ein bisschen anders.

Dass rund um den FC Bayern nicht der Sport im Mittelpunkt steht, stört Robben. "Ich bin jetzt in der zehnten Saison bei Bayern und weiß nicht, ob ich es so schon einmal erlebt habe: Jeden Tag kommt etwas Neues heraus. Es geht gar nicht mehr um Fußball, sondern nur noch um Nebensachen", sagte er.

Der Vertrag des Offensivspielers in München läuft im kommenden Sommer aus, seine Zukunft ist offen. "Wenn es bei Bayern vorbei sein wird, bedeutet das nicht, dass meine Karriere danach beendet ist", sagte Robben. Er wisse, dass er als älterer Spieler nicht mehr besser werde, aber er müsse "versuchen, dass es so langsam wie möglich schlechter wird".

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Arjen Robben

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE