Leichtathletik-WM: Diskuswerferin Ilke Wyludda holt WM-Bronze

Leichtathletik-WM : Olympiasiegerin Wyludda holt WM-Bronze

Diskus-Olympiasiegerin Ilke Wyludda hat bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Katar Bronze im Kugelstoßen gewonnen. Die 46-Jährige, die zwischenzeitlich in Front lag, musste sich am Freitag mit der Saisonbestleistung von 10,95 Metern der siegreichen Stela Eneva (11,14 Meter) aus Bulgarien und der Mexikanerin Angeles Ortiz Hernandez (11,13) geschlagen geben.

Für Wyludda, die bei den Olympischen Spielen 1996 Gold mit dem Diskus gewann, war es die erste WM-Medaille bei den Sportlern mit Handicap. Die Hallenserin, der im Dezember 2010 nach einer lebensbedrohlichen Wundinfektion der rechte Unterschenkel amputiert werden musste, hatte im vergangenen Jahr in Swansea mit EM-Bronze im Diskuswerfen ihre erste internationale Medaille bei den Behindertensportlern geholt.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE