Rechtsstreit Preis von Spahns Luxus-Villa darf genannt werden

„Gesundheitsminister kauft millionenschwere Immobilie“ – solche Schlagzeilen wollte Jens Spahn vor allem in der Corona-Krise wohl nicht über sich lesen und wehrte sich juristisch gegen die Berichterstattung. Jetzt dürfen Medien aber doch die Kaufsumme seiner Villa nennen.

 Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke beim Bundespresseball 2018 in Berlin.

Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke beim Bundespresseball 2018 in Berlin.

Foto: dpa/Gregor Fischer
(jra)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort