1. Panorama
  2. Coronavirus

Reiseregeln Corona: Spahn plant offenbar Verschärfung der Testpflicht

Verschärfung der Reiseregeln : Spahn plant offenbar Ausweitung von Testpflicht für Reiserückkehrer

Das Bundesgesundheitsministerium will einem Medienbericht zufolge die Testpflicht für Reiserückkehrer deutlich verschärfen. Es geht um allgemeine Regeln – unabhängig von gewähltem Verkehrsmittel und Reiseland.

Das Bundesgesundheitsministerium plant einem Medienbericht zufolge eine deutliche Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer. Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben) berichten, will Minister Jens Spahn (CDU) Reisende künftig verpflichten, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorzulegen - egal, aus welchen Gebieten und mit welchen Verkehrsmitteln sie nach Deutschland kommen. Bisher gilt die Testpflicht für Flugpassagiere und Einreisende aus Hochrisikogebieten, die nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind.

Die Abstimmung in der Regierung zu der Verschärfung der Corona-Reiseauflagen laufe, sagte eine Sprecherin des Ministeriums den Funke-Medien. Dem Bericht zufolge sträubt sich im Kabinett bisher vor allem Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) gegen Spahns Pläne. Sie hält die umfassende Testpflicht demnach für unverhältnismäßig.

(th/AFP)