Adolfo Suárez gestorben

Spanien : Früherer Ministerpräsident Adolfo Suárez ist tot

Der erste demokratisch gewählte spanische Ministerpräsident nach der Franco-Diktatur, Adolfo Suárez, ist am Sonntag im Alter von 81 Jahren gestorben. Eine Ärztin der Madrider Cemtro-Klinik, Dr. Isabel de la Azuela, gab als Todesursache ein chronisches Lungenleiden an, das von einer Alzheimer-Erkrankung verschlimmert worden sei.

Adolfo Suárez war vergangenen Montag mit einer Lungenentzündung in das Krankenhaus eingeliefert worden.

König Juan Carlos I. hatte nach dem Tod des langjährigen Militärherrschers Francisco Franco Suárez 1976 mit der Bildung einer Übergangsregierung beauftragt, die den Weg zu einer parlamentarischen Demokratie ebnen sollte. Nach der Parlamentswahl im Juni 1977 wurde Suárez der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident seit 1936.
Er regierte bis 1981.

In einer Fernsehansprache würdigte Juan Carlos Suárez als einen Staatsmann, der das Wohl der gesamten spanischen Nation über seine persönlichen Interessen und die seiner Partei gestellt habe. Er drückte Dankbarkeit für Suárez' "Loyalität zur Krone" und Trauer über seinen Tod aus.

Ministerpräsident Mariano Rajoy sagte, "einer der großen Männer unserer Zeit hat uns verlassen" und erklärte eine dreitägige Staatstrauer.

Suárez war ein geschickter Krisenmanager

Unter Suárez' Führung verabschiedete das neu gewählte Parlament 1978 eine demokratische Verfassung. Er setzte die Zulassung von politischen Parteien und Gewerkschaften durch und rief zu einer Amnestie für politische Straftaten auf.

In der Phase des Übergangs erwies sich Suárez als geschickter Krisenmanager, im politischen Alltag war er weniger erfolgreich. Eine zweite Parlamentswahl 1979 gewann er noch. Doch in der Folge verlor er die Unterstützung seiner Partei, der von ihm gegründeten Union des Demokratischen Zentrums, und trat Ende Januar 1981 zurück.

Bei der Vereidigung seines Nachfolgers im Februar 1981 gab es einen Putschversuch, als Mitglieder der Guardia Civil und Franco-Anhänger das Parlament stürmten. Suárez war einer der wenigen Abgeordneten, die sich den Angreifern entgegenstellten. Der Putsch - bei dem mehrere Schüsse in die Decke abgefeuert wurden - scheiterte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Spaniens Ex-Regierungschef Adolfo Suárez gestorben

(ap)
Mehr von RP ONLINE