1. Panorama
  2. Wissen
  3. Weltraum

Raumstation ISS: Europäischer Raumtransporter dockt zunächst nicht ab

Raumstation ISS : Europäischer Raumtransporter dockt zunächst nicht ab

Der europäische Raumtransporter "Edoardo Amaldi" hat in der Nacht zum Mittwoch nicht wie geplant von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt.

Aufgrund technischer Probleme sei das Manöver auf unbestimmte Zeit verschoben worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstagabend (Ortszeit) in Washington mit.

Ein Laptop an Bord eines Moduls habe nicht korrekt funktioniert. Wenn das Problem überprüft und gelöst worden sei, werde ein neuer Termin mitgeteilt, kündigte die Nasa an.

Der Raumtransporter hatte eigentlich mit Müll beladen ablegen und in der Atmosphäre verglühen sollen. "Edoardo Amaldi" hatte Ende März sieben Tonnen Nachschub ins All gebracht.

Der insgesamt 20 Tonnen schwere ATV-Raumtransporter war an Bord einer Ariane-5-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gestartet. Auf die rund 450 Millionen Euro teure Mission sollen bis 2014 zwei weitere Modelle folgen. Dann stellt die Europäische Weltraumbehörde Esa den Bau dieser Versorgungsschiffe ein.

(dpa)