ESA

Lauf der Bayer Volleys endet in Sachsen
Lauf der Bayer Volleys endet in Sachsen

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga ProLauf der Bayer Volleys endet in Sachsen

Nach zuvor acht Siegen am Stück verlieren die Zweitliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer in Grimma und gewinnen in Dresden. Trainer Dirk Sauermann ist mit dem gemischten Wochenende im Osten zufrieden.

Europas neuer Aufbruch ins All
Europas neuer Aufbruch ins All

Zukunft der RaumfahrtEuropas neuer Aufbruch ins All

In Europa entwickelt sich rasant eine neue Raumfahrt-Szene, nachdem weltweit der Aufbruch ins All boomt. Wir sprachen darüber und über die Rolle der europäischen Weltraumorganisation Esa mit Daniel Neuenschwander (48). Er ist der Esa-Direktor für astronautische und robotische Exploration.

Dämpfer für die ART Giants
Dämpfer für die ART Giants

BasketballDämpfer für die ART Giants

Wenige Tage nach dem Sensationssieg gegen Jena musste Basketball-Zweitligist ART Giants am 20. Spieltag eine Niederlage einstecken. Beim BBC Bayreuth unterlagen die Düsseldorfer mit 71:76.

Gewaltige Wassereis-Vorkommen am Mars-Äquator?
Gewaltige Wassereis-Vorkommen am Mars-Äquator?

Europäische Sonde Mars ExpressGewaltige Wassereis-Vorkommen am Mars-Äquator?

Die Sonde „Mars Express“ der Europäischen Weltraumorganisation Esa scheint am Mars-Äquator Wassereis unter der Oberfläche entdeckt zu haben. Geschmolzen würde es den gesamten Planeten mit einer mehr als 1,5 Meter tiefen Wasserschicht umgeben.

Webb-Weltraumteleskop entdeckt ältestes Schwarzes Loch
Webb-Weltraumteleskop entdeckt ältestes Schwarzes Loch

Astronomische SensationWebb-Weltraumteleskop entdeckt ältestes Schwarzes Loch

Aufregung in Astronomen-Kreisen: Das James-Webb-Weltraumteleskop hat das älteste bisher bekannte Schwarze Loch entdeckt. Es soll bereits so kurz nach dem Urknall entstanden sein, dass die Entdeckung zu neuen Theorien zur Entstehung Schwarzer Löcher führen könnte.

Nasa verschiebt bemannte Mondmission auf 2025
Nasa verschiebt bemannte Mondmission auf 2025

„Artemis 2“Nasa verschiebt bemannte Mondmission auf 2025

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die zuvor für November 2024 geplante bemannte Mondumrundung „Artemis 2“ wegen technischer Problemen auf September 2025 verschoben. Die geplante bemannte Mondlandung „Artemis 3“ wird sich auf September 2026 verschieben.

So sehen die weltweiten Raumfahrt-Pläne für 2024 aus
So sehen die weltweiten Raumfahrt-Pläne für 2024 aus

Menschen am Mond, Ideen für MarsSo sehen die weltweiten Raumfahrt-Pläne für 2024 aus

Rohstoffe auf dem Mond gelten als potenziell gewinnbringendes Ziel. Ein halbes Jahrhundert nach den US-Mondlandungen wollen mehrere Nationen Raumfahrer dorthin bringen. Ein Überblick über geplante Missionen.

Europäischer Raumtransporter: Ausschreibung noch vor Weihnachten
Europäischer Raumtransporter: Ausschreibung noch vor Weihnachten

Esa-Generaldirektor Josef Aschbacher im GesprächEuropäischer Raumtransporter: Ausschreibung noch vor Weihnachten

Am Donnerstagabend konnten wir mit Josef Aschbacher, Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation Esa, telefonieren. Wir sprachen über die in Sevilla Anfang November beschlossenen Ausschreibungen und das neue privatwirtschaftliche Engagement in der Raumfahrt.

Neue Ariane 6 soll im Sommer 2024 zum ersten Mal starten
Neue Ariane 6 soll im Sommer 2024 zum ersten Mal starten

Raumfahrt in EuropaNeue Ariane 6 soll im Sommer 2024 zum ersten Mal starten

Es hat lange dauert und es gab einige Rückschläge. Doch nun hat die Europäische Weltraumorganisation Esa mit der ArianeGroup ein Zeitfenster für den Jungfernflug der „Ariane 6“ genannt: 15. Juni bis 31. Juli 2024.

Esa-Teleskop Cheops entdeckt sechs Planeten auf seltenen Bahnen
Esa-Teleskop Cheops entdeckt sechs Planeten auf seltenen Bahnen

ExoplanetenEsa-Teleskop Cheops entdeckt sechs Planeten auf seltenen Bahnen

Um den rund 100 Lichtjahre entfernten Stern HD110067 kreisen sechs Planeten. Und ihre Bahnen sind seit ihrer Entstehung vor mehr als einer Milliarde Jahren offenbar nie gestört worden. Sie bewegen sich in fast perfekter Harmonie. Das ist äußerst selten im bekannten Universum.

Raumfahrt: Europa auf dem Sprung
Raumfahrt: Europa auf dem Sprung

New SpaceRaumfahrt: Europa auf dem Sprung

Die neue „Ariane 6“ ist noch nicht gestartet, die kleinere Vega-C bleibt auch weiterhin am Boden. Europas Raumfahrt steckt in der Krise. Aber langsam lösen sich die Fesseln. Ausschreibungen sollen den Wettbewerb fördern. Start-ups wie „Rocket Factory“ aus Augsburg stehen vor den ersten Testflügen.

Entwurf für europäischen Raumfrachter soll Anfang 2024 vorliegen
Entwurf für europäischen Raumfrachter soll Anfang 2024 vorliegen

Ausschreibung noch vor WeihnachtenEntwurf für europäischen Raumfrachter soll Anfang 2024 vorliegen

Die europäische Raumfahrtagentur Esa plant den Bau eines eigenen Raumfrachters bis 2028. Mit ersten Entwürfen soll es nun schnell gehen. Astronaut Alexander Gerst zeigt sich begeistert von dem Projekt.

Volleys reisen im Bus der Werkself nach Erfurt
Volleys reisen im Bus der Werkself nach Erfurt

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga ProVolleys reisen im Bus der Werkself nach Erfurt

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer haben die nächste lange Auswärtsfahrt vor sich, dieses Mal allerdings mit dem Komfort der Bundesliga-Fußballer von Bayer 04. In Erfurt will das Team von Trainer Dirk Sauermann nach zuletzt zwei Siegen nachlegen.

Bayer Volleys feiern zweifachen Erfolg
Bayer Volleys feiern zweifachen Erfolg

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga ProBayer Volleys feiern zweifachen Erfolg

Die Volleyballerinnen des TSV Bayer Leverkusen arbeiten sich mit zwei Siegen auf Platz fünf der 2. Bundesliga Pro vor. Trainer Dirk Sauermann lobt die Entwicklung des Teams.

Volleyballerinnen wollen zurück in die Erfolgsspur
Volleyballerinnen wollen zurück in die Erfolgsspur

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga ProVolleyballerinnen wollen zurück in die Erfolgsspur

Die von Dirk Sauermann trainierten Vollleyballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen treten am Doppelspieltag in der Ostermann-Arena sowohl am Samstag als auch am Sonntag an.

Esa, Airbus und Voyager Space wollen bei neuer Raumstation zusammenarbeiten
Esa, Airbus und Voyager Space wollen bei neuer Raumstation zusammenarbeiten

ISS-Nachfolger StarlabEsa, Airbus und Voyager Space wollen bei neuer Raumstation zusammenarbeiten

Die Europäische Weltraumorganisation Esa, der europäische Rüstungs- und Raumfahrtkonzern Airbus und das US-Unternehmen Voyager Space wollen bei der kommerziellen Raumstation Starlab kooperieren. Eine Absichtserklärung wurde nun von allen drei Partnern unterschrieben. Start soll 2028 sein.

Spekakulärer Blick auf unbekannte Galaxien
Spekakulärer Blick auf unbekannte Galaxien

Grevenbroicher ist an der Euclid-Mission beteiligtSpekakulärer Blick auf unbekannte Galaxien

Ein Grevenbroicher ist maßgeblich an der Euclid-Mission beteiligt, die jetzt ihre ersten Fotos lieferte. Was Professor Hendrik Hildebrandt zu den Bildern aus dem Weltall sagt.

Euclids erster Blick in die Mysterien des Kosmos – fantastische Aufnahmen
Euclids erster Blick in die Mysterien des Kosmos – fantastische Aufnahmen

Esa-TeleskopEuclids erster Blick in die Mysterien des Kosmos – fantastische Aufnahmen

Am 1. Juli ist das Euclid-Weltraumteleskop der Europäischen Weltraumorganisation Esa gestartet. 1,5 Millionen Kilometer entfernt kartografiert es einen Teil des Universums auf der Suche nach Hinweisen zur „Dunklen Materie“. Nun wurden die ersten Bilder veröffentlicht. Die Aufnahmen sind spektakulär.

„Paradigmenwechsel“ – Esa will Europa mit Wettbewerb im All stärken
„Paradigmenwechsel“ – Esa will Europa mit Wettbewerb im All stärken

Bis 2028 ein europäisches Raumfahrzeug?„Paradigmenwechsel“ – Esa will Europa mit Wettbewerb im All stärken

Damit Europa in der Raumfahrt nicht abfällt, will die Esa künftig auf mehr Wettbewerb setzen. Schon bis 2028 will sie so ein neues Frachtgefährt an die ISS bringen. Auch bei den Raketen will sie einen neuen Ansatz testen.

Raumfahrt: Esa will sich selbst aus der Krise ziehen
Raumfahrt: Esa will sich selbst aus der Krise ziehen

Europäischer Weltraum-Gipfel in SevillaRaumfahrt: Esa will sich selbst aus der Krise ziehen

Die neuen Raketen „Ariane 6“ und Vega-C sind immer noch nicht startbereit. SpaceX von Elon Musk dominiert den Raumfahrt-Markt. Indien will nach den USA und China auf dem Mond mit Astronauten landen. Die Esa steckt in einer Krise. Auf dem Weltraum-Gipfel in Sevilla wurden nun Maßnahmen dagegen beschlossen. Vor allem will man sich für private Unternehmen öffnen.

Volleys bleiben in Bayern erstmals ohne Satzgewinn
Volleys bleiben in Bayern erstmals ohne Satzgewinn

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga ProVolleys bleiben in Bayern erstmals ohne Satzgewinn

Trotz einiger guter Aktionen und Phasen verlieren die Zweitliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen mit 0:3 beim TV Dingolfing. Weiter geht es nun mit einem Doppel-Heimspieltag.

Verspäteter Lohn – Bezirksregierung spricht mit Luftsicherheitsfirma
Verspäteter Lohn – Bezirksregierung spricht mit Luftsicherheitsfirma

Ärger um ESA Luftsicherheit am Airport WeezeVerspäteter Lohn – Bezirksregierung spricht mit Luftsicherheitsfirma

Nach den Vorwürfen der Gewerkschaft Verdi gegen die Firma ESA Luftsicherheit hat sich die Bezirksregierung eingeschaltet. Es gab ein Gespräch mit der Geschäftsführung des Sicherheitsdienstes, der für den Airport Weeze zuständig ist.

Sicherheitspersonal am Airport Weeze wartet noch auf Lohn
Sicherheitspersonal am Airport Weeze wartet noch auf Lohn

Vorwürfen von Verdi gegen Unternehmen ESA LuftsicherheitSicherheitspersonal am Airport Weeze wartet noch auf Lohn

Die Gewerkschaft Verdi erhebt heftige Vorwürfe gegen die Firma ESA Luftsicherheit. Sie ist für die Sicherheitskontrollen am Flughafen Weeze zuständig.

Suche nach Ursprung des Lebens – Asteroiden-Probe landet Sonntag
Suche nach Ursprung des Lebens – Asteroiden-Probe landet Sonntag

Nasa-Mission Osiris-RExSuche nach Ursprung des Lebens – Asteroiden-Probe landet Sonntag

Kurz vor 17 Uhr unserer Zeit am Sonntagnachmittag wird eine Probe von der Oberfläche des Asteroiden Bennu auf der Erde landen. Die Sonde „Osiris-REx“ hatte sie im Oktober 2020 eingesammelt. Es geht um die Frage, wie Leben auf der Erde entstand.

Die ESA wurde am 30. Mai 1975 mit dem Ziel gegründet, die europäische Raumfahrt zu bündeln und ein Gegengewicht zu den USA und Russland (damals UdSSR) zu schaffen. Die Organisation hat 20 Mitgliedstaaten und über 2.200 Mitarbeiter. Der Sitz der ESA ist in Paris.