1. Panorama
  2. Wissen
  3. Weltraum

Neuer Versuch: ISS-Astronauten sollen neue Strombox installieren

Neuer Versuch : ISS-Astronauten sollen neue Strombox installieren

Im zweiten Anlauf sollen Astronauten der ISS eine Stromverteilerbox an der Internationalen Raumstation ISS installieren. Die Amerikanerin Sunita Williams und der Japaner Akihiko Hoshide sollen dazu die Station um 13.15 Uhr deutscher Zeit verlassen, teilte die US-Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Ein erster Versuch war am vergangenen Donnerstag wegen eines sperrigen Bolzens gescheitert. Seitdem muss die ISS mit nur etwa 75 Prozent der erforderlichen Energiemenge auskommen.

Verschiedene Versuche

Williams und Hoshide haben in den zurückliegenden Tagen alle möglichen Varianten der Lösung der Problems durchgespielt, das möglicherweise auf Metallspäne am Bolzen oder in dem Gewindeloch zurückzuführen ist. Die Astronauten wollen nun mit neuen Werkzeugen Bolzen und Gewindeloch reinigen oder gegebenenfalls schmieren.

Sollte auch der neue Versuch scheitern, wird der rund 100 Kilogramm schwere Verteiler in die Station gebracht, um den Fehler zu analysieren und zu beheben. Damit wäre dann ein dritter Montage-Ausstieg notwendig.

(APD)