1. Panorama
  2. Leute

Zum fünten Mal: Joschka Fischer hat erneut geheiratet

Zum fünten Mal : Joschka Fischer hat erneut geheiratet

Berlin/Rom (rpo). Inzwischen dürfte er ja ein wenig Routine dabei haben: Joschka Fischer hat geheiratet. Aber nicht irgendwo miefig in einer kleinen Kapelle auf dem Land, nein, richtig standesgemäß auf dem Kapitolshügel in Rom.

Der scheidende Außenminister und seine Freundin Minu Barati gaben sich am Samstag in Rom das Ja-Wort. Bürgermeister Walter Veltroni nahm im Rathaus auf dem Kapitolshügel die Zeremonie vor. Für den 57-jährigen Grünen-Politiker ist es bereits die fünfte Ehe. Seine 29-jährige Frau war einmal verheiratet und bringt eine kleine Tochter mit in die Ehe.

Es sei eine kurze Trauung gewesen mit rund 20 Familienangehörigen und Freunden, darunter auch die Tochter der Braut, berichtete die italienische Zeitung "La Repubblica" am Sonntag. "Wir sind Freunde, ihnen gefällt Italien und Rom", zitiert das Blatt Bürgermeister Veltroni, der der Braut einen Strauß mit rosa und gelben Orchideen überreichte. Als musikalische Umrahmung sei Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Vivaldi erklungen.

"Das ist eine absolut private Angelegenheit", gab sich der frisch vermählte Fischer laut "La Repubblica" den wartenden Journalisten gegenüber kurz angebunden und eilte mit seiner Frau zum Auto. Nach der Hochzeit sollte es zurück nach Deutschland gehen.

Mit der Hochzeit wird nun auch klar, was Fischer kurz nach der Bundestagswahl meinte, als er auf die Frage eines Journalisten, was im Mittelpunkt seines neuen Lebensabschnittes stehe, antwortete: "Ja, das weiß ich - aber das betrifft Sie nicht mehr". Sein Rückzug aus der Politik sei eine politische und private Entscheidung gewesen.

Fischer hatte seine Freundin 2003 kennen gelernt. Nach einem längeren Versteckspiel vor den Journalisten zeigte sich das Paar seit April vergangenen Jahres wiederholt bei gesellschaftlichen Anlässen. Während des Bundestagswahlkampfes schließlich wich Barati nicht mehr von der Seite des Außenministers und begleitete ihn zusammen mit der kleinen Tochter auf seiner Wahlkampf-Bustour quer durch die Republik. Hand in Hand wateten sie zusammen durchs Watt. Auch im Wahllokal und auf der Grünen-Party sah man das Paar.

Minu ist häuslich und kocht gut

Erst im September vergangenen Jahres war Fischer von seiner vierten Ehefrau, der Journalistin Nicola Leske, nach gut vier Jahren geschieden worden. Auch sie war deutlich jünger als Fischer - 21 Jahre. Minu Barati ist Deutsch-Iranerin - ihr Vater ist Perser. Sie sei häuslich und soll gut kochen können, berichteten Freunde des Paares. In der Berliner Partyszene ist die immer modisch gekleidete Barati gern gesehen.

  • Rechtsstreit gegen Zeitungsverlag : Veröffentlichung eines Briefs von Meghan an ihren Vater war rechtswidrig
  • „Playboy“-Umfrage : Christian Drosten ist Mann des Jahres 2021
  • In diesem Jahr hat Sängerin Adele
    Show ab Januar : Adele kündigt Auftritte in Las Vegas an

Fischer hatte 1967 im schottischen Gretna Green zum ersten Mal geheiratet. Die Ehe wurde 1984 geschieden. Aus seiner zweiter Ehe hat er zwei Kinder. Ende 1987 ging er die dritte Ehe ein, nach neun Jahren verließ ihn seine Frau. 1999 gab Fischer zum vierten Mal das Ja-Wort.

Noch während dieser Ehe hatte Fischer in einem Interview mit der "Cosmopolitan" gesagt: "Wichtig ist ja, dass Sie nicht im Geist woanders sind. Oder so fix und fertig, dass Sie auf der Couch alle Viere von sich strecken und maximal nur noch die Fernbedienung durchtasten können." Mit dem Beginn eines "neuen Lebensabschnitts" jenseits der großen Politik hat Fischer dafür die besten Voraussetzungen geschaffen.

(afp)