1. Panorama
  2. Fernsehen

"Der Bachelor" 2021: Wiedersehen auf TV Now - sind Niko und Mimi noch zusammen?

Paar oder kein Paar? : „Bachelor“ Niko und Gewinnerin Mimi machen nach Finale reinen Tisch

Der „Bachelor“ Niko Griesert hat die letzte Rose an seine Auserwählte vergeben. Mimi hat die Show „gewonnen“, aber beim großen „Wiedersehen“ wurde klar, dass etwas nicht stimmt. Was Niko und Mimi sagten und welche Rolle Michèle spielt.

Das Finale des „Bachelors“ in der vergangenen Woche ließ viele TV-Zuschauer ziemlich ratlos zurück. Erst schickte Junggeselle Niko Griesert auf der Suche nach seiner Traumfrau Michèle nach Hause und nahm Stephie und Mimi ins Finale. Dann die Kehrtwende: Im Finale tauschte er Michèle gegen Stephie ein und entschied sich dann schlussendlich erneut gegen Michèle und gab Mimi seine allerletzte Rose.

Nun spekulierte ganz TV-Deutschland, ob die beiden auch nach Ende der Ausstrahlung weiter ein Paar sind. Am Samstagabend sendete RTL über den Streamingdienst TV Now das „große Wiedersehen“, das eigentlich immer direkt nach der letzten Folge ausgestrahlt wird. Doch dieses Jahr ist nicht nur wegen der Pandemie einiges anders. Erst mit einiger Verzögerung stellten sich die Teilnehmerinnen und Bachelor Niko den Fragen von Moderatorin Frauke Ludowig (Ausstrahlung im TV erst am kommenden Mittwoch).

Das könnte unter anderem daran liegen, dass Niko nach dem Finale erneut einen „Frauentausch“ unternommen haben, und sich wieder für Michèle entschieden haben soll. Tatsächlich sahen die Zuschauer eine ziemlich finster dreinschauende Mimi, einen verwirrten Niko und eine weinende Michèle. So war es dann auch kein Wunder, als Frauke Ludowig die „alles entscheidende Frage stellte“ und wissen wollte, ob Niko und Mimi noch ein Paar seien. Die Antwort fiel relativ knapp aus. „Nein“, sagte Niko. „Ehrlich gesagt kam es nie zu einer Beziehung“, führte Mimi weiter aus. Sie habe schon unmittelbar nach dem Finale festgestellt, dass Niko Zweifel habe. „Es gibt einfach dieses Gefühlschaos in ihm drin. Ich finde es sehr schade, dass wir nie eine richtige Chance hatten“, so Mimi.

Also kam die Trennung relativ schnell nach Ende der Show. Niko gab im Gespräch ehrlich zu, dass die Show eine Gefühlsachterbahn für ihn gewesen sei: „Ich habe das nie alles so wegstecken können, was da am Ende passiert ist. Das ist superhart, das ist auch super unfair ihr gegenüber. Ich habe Mimi dann auch geschrieben, ob man erstmal den Druck rausnimmt und es freundschaftlich angeht. Und da hat sie ja auch gesagt, dass sie darauf keine Lust hat.“ Vor allem das Wirrwarr um Michèle, die Rückholaktion und die Vergabe der Rose an Mimi hätten ihn ins Chaos gestürzt.

Auf die Frage, ob Niko sich denn eine Beziehung mit Michèle vorstellen könnte, antwortete dieser nur: „Hier ist nicht der richtige Platz dafür!“ Und befeuert damit die Gerüchte über eine Beziehung und macht damit auch klar, dass die Liebesbekundung im Finale an Mimi wohl nur Geschwafel war.

Als die Sendungen im Fernsehen gezeigt wurden, war die „Bachelor“-Staffel bereits abgedreht. Niko und Mimi mussten sich dementsprechend an die TV-Termine halten, um in den sozialen Medien nicht schon etwas zu spoilern.

Die Beziehungen, die in den vergangenen Jahren beim „Bachelor“ entstanden sind, hielten aber meist nicht lange. Keines der Paare ist noch zusammen. Zuletzt trennten sich Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold und Jennifer Lange Ende vergangenen Jahres.

Was aus den bisherigen „Bachelor“-Kandidaten wurde, sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

(mja/mba)