1. Panorama
  2. Fernsehen

"Masked Singer" 2021 Gewinner: Dieser Musiker steckte im Dino-Kostüm

Finale der Rateshow : Der „Dino“ gewinnt „The Masked Singer“ - dieser Musiker steckte im Kostüm

Die Masken sind gefallen: Am Dienstagabend setzte sich der Dinosaurier im Finale gegen die übrigen drei Kandidaten von „The Masked Singer“ durch und krönte sich zum Sieger der vierten Staffel. Die letzten enthüllten Promis sorgten auch diesmal wieder für staunende Gesichter.

Die vierte Staffel „Masked Singer“ ging am Dienstagabend mit einem spektakulären Finale zu Ende: beeindruckende Bühnenauftritte, tolle Gesangseinlagen, überraschende Enthüllungen. Prosieben stellte auch mit der vierten Staffel der Erfolgsshow ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm auf die Beine – sieht man einmal von den unzähligen Werbeunterbrechungen des Privatsenders ab, ohne die der Sieger sicherlich auch vor 23.15 Uhr hätte gekrönt werden können.

Judith Rakers, Franziska van Almsick, Katrin Müller-Hohenstein: Schon in den vergangen Wochen wurden reihenweise namenhafte Kandidaten unter den Masken enthüllt. Umso spannender war die Frage am Dienstag, welche Promis sich unter den letzten vier Kostümen verstecken würden. Wer verbarg sich unter Schildkröte, Flamingo, Dinosaurier und Leopard?

Als erster Kandidat an diesem Abend musste die Schildkröte die Segel streichen. Schon Juror Rea Garvey zeigte sich von der Coldplay-Performance zu „Adventure of a Lifetime“ leider weniger begeistert. Gast-Juror Joko Winterscheidt bescheinigte der Schildkröte zwar, dass er für sie in The-Voice-Manier gebuzzert hätte. Statt eines drehendes Stuhls musste sich die Schildkröte allerdings mit den wenigsten Zuschauerstimmen begnügen. Bei der Enthüllung bestätigte sich dann die Vermutung der Jury – abzüglich Joko Winterscheidt, der auf Hosen-Frontmann Campino tippte – dass sich hinter der ersten gelüfteten Maske des Abends Thomas Anders befand.

Ohne den Schlagersänger gingen Flamingo, Dinosaurier und Leopard in die zweite Finalrunde. Der Dinosaurier performte den All-Time-Klassiker „Angels“ von Robbie Williams – so überzeugend, dass sich Rea Garvey glatt für ein Live-Konzert-Gefühl bedankte. Der Flamingo zeigte – nach einer Ballade in der ersten Runde – eine gänzlich andere Seite von sich und sang „Venus“ von Bananarama. Der stimmstarke Leopard sang mit „Angel“ (Sarah McLachlan) den Soundtrack von „Stadt der Engel“. Die Jury sah in der Songauswahl ein Indiz, konnte sich aber nicht so wirklich einigen, auf was dieser denn nun hinweisen sollte. Ist der Leopard ein ehemaliges Bandmitglieder der „No Angels“? Oder ist es doch Cassandra Steen, die mit „Stadt“ im Jahr 2009 gemeinsam mit Adel Tawil die Charts stürmte?

Auf die Auflösung mussten Zuschauer und Jury noch ein wenig warten, denn zunächst wurde der Flamingo demaskiert – Dinosaurier und Leopard zogen nach dem zweiten Voting in die finale Runde ein. Joko Winterscheidt wollte unter dem farbprächtigen Kostüm des Flamingos Thomas Hajo gehört haben, Rea Garvey tippte auf Giovanni Zarrella. Tatsächlich war unter dem Paradiesvogel ein ehemaliges Bro’Sis-Bandmitglied versteckt. Allerdings nicht Giovanni Zarrella, sondern Ross Antony – eine durchaus passende Besetzung für den Flamingo.

Im finalen Duell durften sich der Dinosaurier und der Leopard ihren Lieblingssong der Staffel aussuchen. Der Dino entschied sich für eine rockige Version von „Get Lucky“ (Daft Punk), der Leopard bewies mit „Survivor“ von Destiny’s Child seine stimmliche Vielfältigkeit. Am Ende lag der stampfende Dinosaurier mit dem Zahnbürsten-Mikrofon etwas höher in der Gunst der Zuschauer und krönte sich zum Sieger der vierten „Masked Singer“-Staffel. Die Enthüllung der letzten beiden Kandidaten zeigte dann auch, wieso beide in den vergangenen Wochen mit ihren Stimmen für solche Furore gesorgt hatten. Der Dinosaurier und Staffelsieger war, wie von seinem guten Freund Rea Garvey vermutet, Sänger Sasha. Und unter dem Leoparden-Kostüm kam tatsächlich Cassandra Steen zum Vorschein

Lange müssen sich die Masked-Singer-Fans zum Glück nicht gedulden, bis das Raten wieder losgehen kann. Bereits für diesen Herbst hat Prosieben die fünfte Staffel der Unterhaltungsshow angekündigt.