Minnesota: Das Internet feiert den kletternden Waschbären

Hochhaus in den USA: Das Internet feiert den kletternden Waschbären

Ein Waschbär hat mit einer Kletteraktion an einem Bürogebäude in St. Paul im US-Staat Minnesota weltweit für Aufsehen gesorgt. Sogar Live-Übertragungen vom Aufstieg gab es im Netz.

Zuschauer und Reporter beobachteten das Tier an der Fassade des UBS Tower am Dienstag. Am Nachmittag (Ortszeit) hatte der Kletterer auf einem Gebäudevorsprung in einer Höhe von mehr als 20 Stockwerken Stopp gemacht.

Der Sender Minnesota Public Radio gab dem Waschbären den Hashtag #mprraccoon. Das Tier bekam sogar sein eigenes Twitter-Konto und wurde schnell zur Sensation im Netz. Zahlreiche Live-Übertragungen dokumentierten den Aufstieg. Passanten und Anwohner posteten etliche Fotos. Am Dienstagabend hatte es der Waschbär sogar in den 23. Stock des Hochhauses geschafft. Nach einer längeren Pause setzte er seinen Weg bis aufs Dach fort. Sein Ziel erreichte er am Mittwochmorgen.

  • Papst Benedikt XVI. im Jahr 2011.
    Brief an Kardinal : Ex-Papst Benedikt rechtfertigt Rücktritt

Der Waschbär war erstmals am Dienstagmorgen entdeckt worden. Wie er in diese Lage kam, ist bislang unklar. Die Tierkontrollbehörde von St. Paul vermutete, dass das Tier die ganze Nacht dort gewesen sein könnte, bevor es nach oben kletterte. Waschbären leben in Waldgebieten und können auf der Suche nach Nahrung auch auf Campingplätzen vorbeischauen. Ein Ausflug ins Büro ist eher ungewöhnlich.

(mro/dpa)