1. Panorama
  2. Ausland

Irak: Mindestens vier Tote und vier Verletzte bei Explosion in Basra

Ursache noch ungeklärt : Mindestens vier Tote bei Explosion in irakischer Stadt Basra

Ein Motorrad soll laut Gouverneur in die Luft gegangen sein, zwei Autos standen in Flammen. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Bislang starben vier Menschen, vier weitere wurden verletzt.

Eine Explosion hat am Dienstag das Zentrum der südirakischen Stadt Basra erschüttert. Dabei wurden nach Angaben von Sicherheitskräften mindestens vier Menschen getötet und vier weitere verletzt. Der Gouverneur von Basra, Asaad al-Idani, sagte, ein Motorrad sei explodiert. Zwei Autos seien von der Explosion in Brand gesetzt worden.

In örtlichen Berichten war zuvor von einer Autobombe die Rede gewesen. Nach der Detonation stieg schwarzer Rauch auf. Zur Urheberschaft der Explosion bekannte sich zunächst niemand.

Seit der Niederlage der sunnitisch geprägten Terrorgruppe Islamischer Staat 2017 kam es in Basra nur noch selten zu Anschlägen. Das ölreiche Basra wird überwiegend von Schiiten bewohnt.

(jma/dpa)